Töent guet: Schwiiz willkomme! – 16. Schweizer Literaturtage in Sachsen – diesmal vom 27. bis 29. April in Naunhof, Grimma und Trebsen

0
1507

Grimma/Leipzig. Seit 1999 finden alljährlich im Anschluss an die Leipziger Buchmesse die „Schweizer Literaturtage in Sachsen“ statt.

Sie sind ein Gemeinschaftsprojekt der Sächsischen Landesfachstelle für Bibliotheken mit der Schweizerischen Botschaft in Berlin, dem Schweizerischen Konsulat in Dresden, dem Schweizerisch-Deutschen-Wirtschaftsclub e.V. in Dresden (SDWC) und dem Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband (SBVV) in Zürich. Am Stand des SBVV auf der Leipziger Buchmesse stellen alljährlich 40 bis 50 Schweizer Verlage 700 bis 800 Medien aus und vor. Diese Medien werden nach der Buchmesse ausgewählten Bibliotheken zur Verfügung gestellt. 2015 werden das die Stadtbibliotheken Grimma, Naunhof und Trebsen sein. Im Rahmen der diesjährigen Schweizer Literaturtage liest außerdem am Dienstag, dem 28. April, in der Johann-Gottfried-Seume-Bibliothek der Züricher Autor Jürg Obrist für Kinder der Grundschule „Bücherwurm“. Mit dieser Veranstaltung werden Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen für besondere Leistungen in Deutsch und Englisch belohnt. Im Anschluss an die Lesung übergibt die Vertreterin des SBVV die Medien ganz offiziell und im Beisein des Schweizer Honorarkonsuls Peter S. Kaul und Vertretern des Schweizer-Deutschen Wirtschaftsclubs e.V. sowie der Sächsischen Landesfachstelle für Bibliotheken an die Stadtbibliothek.

Anzeige

Zudem werden an diesem Tag die Gewinner des Quiz zur Schweiz ausgelost. Die Fragebögen zum Quiz erhalten Interessierte ab 1. April in der Johann-Gottfried-Seume-Bibliothek und in der Bibliothek Nerchau. Zu gewinnen gibt es „Das große Buch – Geschichten für Kinder“ von Franz Hohler (zur Verfügung gestellt von: Buchhandlung „Bücherwurm“, Lorenzstraße), „Die Steinflut“ von Franz Hohler (zur Verfügung gestellt von: Buchhandlung „Mirjams Leselust“, Lange Straße), ein Schweizer Taschenmesser (zur Verfügung gestellt von: „Schneider’s Geschenkideen“, Brückenstraße) und diverse Naschereien – oder wie der Schwiizer sagt „Schoki“ – (zur Verfügung gestellt von: „Süße Spezialitäten“, Lange Straße und „Weinkörbchen“, Brückenstraße).

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here