Grimmaer Stadtrat tagt am Donnerstag

0
603
Rathaus Grimma
Rathaus Grimma Archivbild

Grimma. Der Stadtrat der Großen Kreisstadt Grimma trifft sich am Donnerstag, dem 29. Februar, zu seiner nächsten Sitzung. Beginn ist 17.00 Uhr im Rathaussaal, Markt 27.

Nach den Bürgeranfragen steht die Machbarkeitsstudie für die Klosterkirche zur Beschlussfassung auf der Tagesordnung. Es folgt die Vergabe von Lieferleistungen mit Erdgas für die Versorgung kommunaler Gebäude. Anschließend geht es um die Betreiberverträge mit den Freien Trägern für Kindertagesstätten. Die Stadträte haben außerdem über eine Ergänzung zum bisherigen Sportstättenentwicklungsplan zur Errichtung eines Kleinfeld-Kunstrasenplatzes in Großbothen zu entscheiden.

Nächster Tagesordnungspunkt ist die Aufstellung des vorzeitigen Bebauungsplanes Nr. 113 „Revitalisierung Papierfabrik Golzern“. Danach liegt ein Antrag auf Stellungnahme zur Unterschreitung des Siedlungsabstandskriteriums zur Errichtung und zum Betrieb von vier Windenergieanlagen auf dem Gebiet der Stadt Leisnig vor.

Die nächsten Beschlussvorlagen beschäftigen sich mit der Erteilung des gemeindlichen Einvernehmens gemäß § 84 Abs.4 SächsBO zur Unterschreitung des Mindestabstandes zur nächsten Wohnbebauung im Rahmen des Repowerings der Windenergieanlagen in den Vorranggebieten für Windenergie „Jeesewitz/Ablaß“ und „Silberberg“. Nach den Informationen der Verwaltung sowie aus den Ortsteilen folgen die Anfragen der Stadträte.