A72 bei Borna: Hybridauto auf Autobahn im Vollbrand

BMW-Werkfeuerwehr unterstützte

0
3771
Hybridauto in Flammen
Hybridauto in Flammen Foto: FF Borna

Borna. Am Mittwochnachmittag wurden die Feuerwehren Borna und Neukirchen sowie der Stellvertretende Kreisbrandmeister des Inspektionsbereiches Borna zu einem PKW-Brand auf die Abfahrt Espenhain der A 72 alarmiert.

Bereits auf der Anfahrt war laut Feuerwehr eine schwarze Rauchsäule zu sehen. Nach dem Eintreffen der ersten Kräfte wurde schnell klar, dass es sich um ein Fahrzeug mit alternativem Antrieb handelt. „Aus diesem Grund wurde das Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Borna nachgefordert, da das Löschen dieser Fahrzeuge einen
erhöhten Wasserbedarf bedeutet.“, informiert die Freiwillige Feuerwehr Borna.  In diesem Fall handelte es sich demnach um ein Hybrid-Fahrzeug, welches bereits in Vollbrand stand.

Schnellstens wurde ein Löschangriff aufgebaut und die Brandbekämpfung unter schwerem Atemschutz begonnen. Die enorme Hitzeentwicklung und das Kühlen der Batterien erforderten ein behutsames Vorgehen der Einsatzkräfte. Durch das Feuer gerieten auch rund 300 Quadratmeter Böschung in Brand, bei dem eine Restablöschung durchgeführt wurde.

„Nachdem das Fahrzeug abgelöscht war, wurde es von der BMW Werkfeuerwehr Leipzig abgeholt, da es sich um ein konzerneigenes KFZ handelte.“ Dafür wurde ein spezieller Abrollcontainer genutzt, in dem das Fahrzeug verbracht wurde. Insgesamt waren rund 20 Einsatzkräfte der Bornaer Wehren sowie weitere vom Rettungsdienst, der Polizei und Werkfeuerwehr im Einsatz. Wie bei jeder Alarmierung der Feuerwehr ist ein routiniertes Vorgehen erforderlich. Dafür finden in den Wehren regelmäßig Ausbildungsdienste statt. Gerade erst einen Tag vor diesem Einsatz stand das Thema „Einsätze mit Fahrzeugen mit alternativen Antrieben“ bei den Bornaer Kameraden im Fokus. So konnte das erlernte und gefestigte Wissen sogleich angewendet werden. Wir sind auch als WhatsApp-Kanal verfügbar —> zum Kanal