Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses geht in Flammen auf

0
4482
Foto: EHL Media/Erik-Holm Langhof

Leipzig. Zu einem Großeinsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei ist es in der Nacht zu Samstag gekommen.

Gegen 1 Uhr brach im Bereich des Dachstuhls eines Mehrfamilienhauses in der Gregor-Fuchs-Straße ein Brand aus. Aufgrund des offenstehenden Dachstuhls breiteten sich die Flammen der Feuerwehr zufolge sehr schnell aus, wodurch bereits bei Eintreffen der Einsatzkräfte der gesamte Dachstuhl lichterloh in Flammen stand.

Ersteintreffende Polizeikräfte evakuierten alle Anwohner des vom Brand betroffenen Hauses sowie der angrenzenden Häuser. Anschließend ging die Feuerwehr unter Atemschutz in die Häuser vor und kontrollierten die Bereiche. Nach knapp anderthalb Stunden konnte Entwarnung gegeben werden und das Feuer als unter Kontrolle gemeldet werden. Es folgten langwierige Nachlöscharbeiten. Verletzt wurde nach ersten Angaben niemand, die Anwohner kamen in einem Bus der Leipziger Verkehrsbetriebe unter.

Für die von dem Brand betroffenen Anwohner wurden Notunterkünfte zur Verfügung gestellt. Nach Angaben des Feuerwehr-Einsatzleiters gab es aufgrund zugeparkter Hydranten auf der Straße leichte Probleme mit der Wasserversorgung. Durch das schnelle Handeln der Autobesitzer konnte dieses Problem jedoch schnell gelöst werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die Gregor-Fuchs-Straße wird noch bis in die Morgenstunden voll gesperrt bleiben.