Frostschutz: Wasserzähler jetzt gut einpacken

0
382
Trinkwasserzähler
Trinkwasserzähler Foto: Veolia/H. Rebsch

Die Tage werden frischer und die Nächte auch. Die Veolia möchte daher die Bürgerinnen und Bürger dafür sensibilisieren, dass Wasserzähler und Leitungen vor Frost geschützt werden müssen.

Einfache Vorkehrungen helfen, Schaden und Kosten zu vermeiden / Kundenservice von Veolia auch zwischen Weihnachten und Neujahr erreichbar
Die Blumenkübel von Terrassen und Balkonen sind längst ins Winterquartier gezogen. Wasserzähler hingegen werden beim Frostschutz gern vergessen. Dabei sind die sensiblen, geeichten Messgeräte so gar nicht für Minustemperaturen ausgelegt. Spätestens für das  Wochenende sagen die Meteorologen Nachtfrost vorher. Deshalb rät Kristin Köckeritz, die Leiterin Kundenservice bei Veolia, unbedingt jetzt aktiv zu werden, um später Ärger und auch Kosten zu vermeiden.

Wie schützt man seinen Wasserzähler? 
Man kann den Zähler zum Beispiel in alte Decken oder Handtücher einpacken. Auch mit Laub gefüllte Säcke funktionieren für diesen Zweck sehr gut. Aber genauso gut eignet sich handelsübliches Dämmmaterial, wie Polystyrol. Hauptsache, der Zähler ist Witterungseinflüssen nicht ungeschützt ausgesetzt. Besonders gefährdet sind erfahrungsgemäß die Zähler, die in Schächten verbaut sind.

Woran sollte man vor Wintereinbruch unbedingt denken? 
Wenn Fenster und Türen im Keller, in der Garage oder im Schuppen geschlossen sind, dann hilft das auf jeden Fall. Wichtig ist, dass Grundstücks- oder Gartenbesitzer daran denken, auch die Zähler in leerstehenden Häusern und im Garten. Außerdem sollte hier die Wasserversorgung im Winter abgestellt werden. Bitte vorher die Leitungen leeren. Sollte das Wasser nach einer Weile immer noch laufen, ist das ein Indiz, dass ein Abstellventil nicht richtig schließen könnte. Dann bitte beim Kundenservice von Veolia anrufen.

Was ist zu tun, wenn der Wasserzähler eingefroren ist? 
Wenn das Sichtfenster des Zählers gesprungen ist oder bereits Wasser austritt, dann muss ein neuer Zähler her. Erfahrungsgemäß helfen bei Frostzählern weder heißes Wasser noch Auftauversuche mit dem Föhn. Wichtig wäre, bei einem Frostschaden unverzüglich alle Absperrhähne zu schließen. Ansonsten könnte der Keller schnell unter Wasser stehen. Die Kosten für einen neuen Wasserzähler muss der Kunde tragen. Übrigens ist der Kundenservice von Veolia zu den Geschäftszeiten auch zwischen Weihnachten und Neujahr erreichbar – und im Störungsfall rund um die Uhr über die kostenlose Bereitschaftsnummer 0800/6756709.