Wildschwein verirrt in Großbardau

0
2674

Grimma/OT Großbardau. Gegen Nachmittag hörten Bewohner ungewöhnliche Geräusche auf Ihren Grundstücken, sahen ein umherirrendes Wildschwein im Dorf und alarmierten die Polizei.

Die Polizeibeamten machten sich, zusätzlich mit einem Gewehr bewaffnet, sofort auf die Suche nach dem Tier aber leider ohne Erfolg. Den Spuren nach, muss das Tier verletzt sein. An mehreren Orten wurde Blut festgestellt, ausserdem eine kaputte Kellerfensterscheibe. Das Tier hat sich vermutlich auf die angrenzenden Felder geflüchtet. Es ist möglich, dass es sich um ein weibliches Tier handeln könnte.  Die Paarungszeit endet durchschnittlich im Februar.  Sollte jemand ein verletztes Tier sehen oder ein ungewöhnlich zutrauliches Tier, sollte umgehend die Polizei informiert werden. Des weiteren sollte man sich dem Tier auf keinen Fall selbst nähern. Wildschweine sind in der Regel scheue Tiere und würden im Normalfall flüchten es sei denn, sie sind verletzt oder fühlen sich bedroht.

Anzeige

 

 

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here