1. Ehrenamtsfest erfolgreich gefeiert

0
359
Erstes Ehrenamtsfest in der Krostitzer Brauerei erfolgreich Foto: Urkrostitzer

Krostitz. „Wahre Helden bewegen was“ – unter diesem Motto wurde am Samstag, 16. September 2023 das Engagement der in Nordsachsen tätigen Ehrenamtler gewürdigt.

Das 1. Ehrenamtsfest stand unter der Schirmherrschaft der örtlichen Bundestagsabgeordneten Dr. Christiane Schenderlein (CDU). Über 1200 geladene Vertreter von ca. 400 Vereinen und Institutionen aus unterschiedlichsten Bereichen waren der Einladung gefolgt. Auch der Ministerpräsident war als Ehrengast vor Ort, um den Ehrenamtlern seinen Dank auszusprechen. Ein anschließender Rundgang bot viele Gelegenheiten, um mit den Anwesenden ins Gespräch zu kommen.

Bestes Wetter, 1200 gut gelaunte Gäste und eine klare Botschaft – das 1. Ehrenamtsfest war ein voller Erfolg! Pünktlich 11.30 Uhr öffneten sich die Tore zum Brauereihof. Nach einem herzlichen Empfang füllten sich die Festzeltbänke vor der Bühne und die Bier- und Imbiss-Stände waren dicht umlagert. Auch die Möglichkeit zur Brauereibesichtigung ließ sich kaum ein Besucher entgehen.

Erstes Ehrenamtsfest in der Krostitzer Brauerei erfolgreich

Als Ehrengast fand Ministerpräsident Michael Kretschmer mit seiner Ansprache sehr schnell den Draht zu den Besuchern. Den Fassanstich überließ er allerdings ganz spontan der Schirmherrin Dr. Christiane Schenderlein, die Ihre Aufgabe souverän meisterte. Nach nur zwei Schlägen floss das Ur-Krostitzer. Ministerpräsident Kretschmer ließ sich natürlich auch die Brauerei zeigen und kam im Sudhaus mit Braumeister Joshua Grötz schnell ins Gespräch.

Schirmherrin Dr. Schenderlein bringt den Grund für die Idee zu einem Ehrenamtsfest auf den Punkt: „Was ehrenamtliches Engagement leistet, kann keine Politik und kein Geld schaffen. Der beste Sportplatz ist nichts wert, wenn darauf keine Mannschaft spielt und die neueste Feuerwehrtechnik braucht Kameradinnen und Kameraden, die 24/7 für unsere Gesellschaft im Einsatz sind. Das alles geschieht in der Freizeit unserer Ehrenamtler und macht unsere Heimat Nordsachsen lebens- und liebenswert. Dafür wollte ich gemeinsam mit der Krostitzer Brauerei meinen herzlichen Dank aussprechen.“

Brauereichef Sven-Matti Kamann ergänzt: „Wir waren sofort Feuer und Flamme für die Idee zu einem Ehrenamtsfest. Ohne die Begeisterungsfähigkeit und das Herzblut unserer Besucher heute gäbe es viele der Veranstaltungen gar nicht, die wir als Brauerei mit unserem Bier begleiten dürfen. Keine Stadt- oder Dorffeste, keine Feuerwehrfeste, keine Sportfeste. Ehrenamtler arbeiten in den Vereinen und Verbänden, in sozialen Einrichtungen, in Institutionen und Kulturinitiativen. Sie zählen zu den Säulen unserer Gesellschaft. Sie sind wahre Helden. Wahre Helden bewegen was.“