Verhinderung einer nicht genehmigten Ausfahrt von Kleinkrafträdern

0
1872
Symbolbild/pixabay

Borna/Neukirchen/Bad Lausick. Das Polizeirevier Borna führte am Samstag einen Einsatz zur Verhinderung einer nicht genehmigten Ausfahrt von Kleinkrafträdern durch.

Zuvor wurde laut Polizei über soziale Netzwerke zu einer Ausfahrt am 9. September 2023, mit Treffpunkt an der Alten Brikettfabrik um 14:00 Uhr, aufgerufen. Bereits in der Vergangenheit gab es derartige Ausfahrten, die im Vorfeld nicht angezeigt und genehmigt worden waren, bei denen die Polizei Straftaten und Ordnungswidrigkeiten feststellte.

Ab 12:45 Uhr stellten die Einsatzkräfte einen großen Zustrom von Kleinkrafträdern fest, die aus allen Richtungen zum Parkplatz der Alten Brikettfabrik fuhren. Gegen 13:20 Uhr befanden sich auf dem Parkplatz der Alten Brikettfabrik circa 250 Personen mit Kleinkrafträdern, sowie etwa 30 Pkw und Kleintransporter. Ein Versammlungsleiter machte sich nicht bekannt.

Den Anwesenden wurden die rechtlichen Bestimmungen erläutert und sie wurden auf die rechtlichen Konsequenzen bei einer Teilnahme an einer nicht genehmigten Ausfahrt hingewiesen. Dennoch fuhren gegen 13:55 Uhr etwa 50 Kleinkrafträder geschlossen in Richtung Kreisverkehr und weiter über die Querung zur Staatsstraße 51. In der Straße An der Schanze wurden die Kleinkrafträder gestoppt und die Fahrzeuge sowie deren Fahrerinnen und Fahrer wurden kontrolliert. Ein weiterer Verband von circa 15 Kleinkrafträdern wurde in Höhe des Ortseingangs Bad Lausick kontrolliert.

Ab 16:00 Uhr verließen die Kleinkrafträder, die am Parkplatz der Alten Brikettfabrik geblieben waren diesen, sodass wenige Minuten später keine Fahrzeuge mehr vor Ort waren. Insgesamt wurden demzufolge über 130 Kleinkrafträder und deren Fahrerinnen und Fahrer kontrolliert und es wurden knapp über 30 Ordnungswidrigkeiten festgestellt.