Nach Stromausfall: Tunnelsperrung auf A17 sorgte für Staus

0
175
Archivbild/Sören Müller

Dresden. Eine durch einen Stromausfall ausgelöste Sperrung der beiden Autobahntunnel Coschütz und Dölzschen der A 17 hat am Dienstagmorgen für lange Staus gesorgt.

Gegen 7:30 Uhr wurde die Polizei informiert, dass in den Tunneln der Strom ausgefallen war. Daraufhin schlossen sich automatisch die Zufahrtsschranken. Autofahrer, die sich in der Tunnelkette befanden, konnten aus den Tunneln gefahrlos ausfahren. In Richtung Prag wurde der Verkehr von der Autobahnpolizei an der Abfahrt Dresden-Gorbitz, in Richtung Dreieck Dresden-West an der Abfahrt Dresden-Südvorstadt abgeleitet. Fahrzeuge stauten sich in Richtung Prag bis zum Dreieck Dresden-West, in der Gegenrichtung bis zur Abfahrt Heidenau. Gegen 9:50 Uhr konnte der Stromausfall behoben und die Tunnelkette wieder freigegeben werden.

Die Verkehrspolizei war mit acht Streifenwagenteams im Einsatz, fünf kontrollierten die Zufahrten. Zudem wurde der Einsatz mit Hilfe eines Polizeihubschraubers koordiniert, der mehrfach das Gebiet der A 17 überflog.