Nachwuchs für die „Grünen Berufe“ im Landkreis Leipzig

0
2276
Im Anschluss an die Freisprechung trafen sich die Absolventen und Absolventinnen mit offiziellen Gästen zum Gruppenfoto im Garten. Foto: Landkreis Leipzig

Borna/Naunhof. Im Landkreis Leipzig haben 82 junge Männer und Frauen ihre Ausbildung in einem Grünen Beruf abgeschlossen.

Im Haus Grillensee in Naunhof bekamen einige von ihnen im Beisein zahlreicher Ehrengäste am Montag ihre Urkunden überreicht und wurden freigesprochen. Beste des Jahrgangs mit dem Prädikat „Sehr gut“ ist Clara Guzzoni. Sie absolvierte ihre Ausbildung zur Tierwirtin in der Fachrichtung Schäferei bei der Machern Landwirtschaft GmbH & Co.KG. An der Zeugnisausgabe konnte sie allerdings nicht teilnehmen.

Bei Arthur Paul Zimmermann, der seine Ausbildung zum Landwirt beim Ackerbau René Döbelt in Nemt abschloss, steht das Prädikat „Gut“ im Facharbeiterbrief. Zu den besten drei Auszubildenden gehört auch Jonas Naumann. Das Rüstzeug fürs Berufsleben holte er sich bei der Geithainer Landwirtschaftsgesellschaft mbH. Für die zwei jungen Männer ist der Facharbeiterbrief die erste Etappe ihrer Ausbildung. Sie studieren parallel im Studiengang Agrarwirtschaft an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden, den sie im kommenden Jahr mit dem Bachelor abschließen werden. Sie nehmen somit teil am Projekt EBBA (Erwerb des Berufsabschlusses im Bachelor-Studiengang Agrarwirtschaf), das der Freistaat Sachsen vor rund 15 Jahren etabliert hat.

Spannende und nachhaltige Tätigkeit
„Ich freue mich, dass das Interesse an Berufen in der Landwirtschaft auf einem gleichmäßig hohen Niveau ist. Sie haben sich für eine spannende und nachhaltige Tätigkeit entschieden. Land- und Tierwirte gehören zu den fleißigsten Menschen. Sie arbeiten mitunter von Sonnenaufgang bis -untergang und kennen meist keine Wochenenden. Sie fördern seit jeher den Zusammenhalt auf den Dörfern und übernehmen im ländlichen Raum auch eine wichtige soziale Funktion, weit über ihr berufliches Tätigkeitsfeld hinaus“, betonte Landrat Henry Graichen.

Breites Berufsspektrum
Karsten Engelmann, Bildungsberater für die Grünen Berufe im Landratsamt, gab einen umfassenden Überblick über alle Auszubildenden in den sogenannten Grünen Berufen. Insgesamt nahmen 82 Auszubildende an den Abschlussprüfungen teil. Darunter 18 Landwirtinnen und Landwirte, eine Hauswirtschafterin, fünf Tierwirtinnen und Tierwirte in den Fachrichtungen Rinder- und Geflügelhaltung sowie Schäferei, eine Fachpraktikerin Landwirtschaft und sieben Fachpraktikerinnen Hauswirtschaft sowie 50 Gärtnerinnen und Gärtner beziehungsweise Fachpraktikerinnen und Fachpraktiker Gartenbau. Letztere erhalten ihre Zeugnisse am kommenden Wochenende bei einer zentralen Veranstaltung in Weinböhla. Sechs Auszubildende bekommen im Winter eine zweite Chance, wenn die Wiederholungsprüfungen anstehen.

Neben Landrat Henry Graichen richteten Katja Zschaage, Referentin für Berufliche Bildung im Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie, Gunnar Dübener, Leiter des Beruflichen Schulzentrums Wurzen und Hans-Uwe Heilmann, Vorsitzender des Kreisbauernverbandes Borna – Geithain – Leipzig e.V. anerkennende Worte. Zu den Ehrengästen gehörten außerdem Falk Uhlemann, Leiter der Außenstelle des Beruflichen Schulzentrums Wurzen und des Fachbereiches Agrarwirtschaft, Moreen Donath, Geschäftsführerin des Kreisbauernverbandes Borna/ Geithain/ Leipzig e.V., Thomas Opolka, stellvertretender Vorsitzender des Regionalbauernverbandes Muldental e.V. und Elke Zehrfeld, Geschäftsführerin des Regionalbauernverbandes Muldental e.V. Den musikalischen Rahmen gestaltete Mimi Li Engelmann am Klavier.

Junge Männer und Frauen, die sich ebenfalls für eine Ausbildung in den Grünen Berufen interessieren, können sich an die Bildungsberater im Landratsamt wenden:
Für Berufe in der Land- und Hauswirtschaft:
Karsten Engelmann
Telefon: 03433 241 1482
E-Mail: karsten.engelmann@lk-l.de
Für Berufe im Gartenbau:
Karin Hebold
Telefon: 03433 241 1487
E-Mail: karin.hebold@lk-l.de