A14: Neue Baustelle zwischen Grimma und Döbeln

0
15203
Symbolbild/pixabay

Grimma/Döbeln. Zwischen den Anschlussstellen Grimma und Döbeln kommt es ab Montag in Richtung Dresden zu Einschränkungen.

Wie die Autobahn GmbH auf Nachfrage mitteilte, kommt es ab kommenden Montag in Richtung Dresden zu Einschränkungen. Zwischen den Anschlussstellen Grimma und Döbeln-Nord werden demnach auf circa zehn Kilometern Länge temporäre Fahrbahnverbreiterungen angebaut, die wiederum der Vorbereitung einer größeren Streckenerhaltung (voraussichtlich) 2024 dienen sollen.

Der Verkehr werde aber weiterhin mit zwei Fahrstreifen in Richtung Dresden geführt, allerdings leicht verschwenkt. „Der aktuelle Bauabschnitt wird dabei bis Ende Oktober andauern und der folgende voraussichtlich bis Mitte Dezember.“ Die Baustelle werde etwa zwischen Kilometer 45, also zwischen Grimma und Mutzschen beginnen und bis etwa Kilometer 29, also zwischen Leisnig und Döbeln Nord, führen.