Volles Programm mit dem Heimatverein Großbardau

0
692
Foto: Steffen Knoll

Großbardau. Mit der Reihe „Freitagstreff“ möchte der Heimatverein Großbardau ein niederschwelliges Format für die Großbardauerinnen und Großbardauer auflegen. Also ganz einfach: Grill an, Getränke gekühlt, Bänke aufgestellt und eingeladen.

Der Start der Freitagstreff-Reihe wurde Anfang Juni eingeläutet. Auf dem Biohof der Familie Timm im Brühl trafen sich über 70 Großbardauerinnen und Großbardauer auf einen gemütlichen Schwatz. „Vor allem im Sommer ist der Treff eine wunderbare Gelegenheit zusammenzukommen und so gleich die Besonderheiten des Ortes vorzustellen“, so Heimatvereinsvorsitzender Sebastian Bachran. Ein Termin für den nächsten Treff steht auch schon fest.

Am 30. Juni wird die neue Rasthütte am Schmiedeteich eingeweiht. 18.00 Uhr geht es in der Angerstraße mit Musiker Alois Koubsky los. Die Sitzecke wurde unter anderem aus der Prämie für den dritten Platz beim Landkreis-Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ finanziert. Im Rahmen des Teichfestes, 5. August, werden drei informative Touren durch Großbardau mit dem Ikarus-Bus angeboten. Gestartet wird jeweils 14.30 Uhr, 15.15 Uhr und 16.00 Uhr (ausgebucht) an der Bushaltestelle an der neuen Feuerwehr in der Großbardauer Hauptstraße.

Am 29. September ist Puppenstar Roy Reinker in der Weintraube. Der Vorhang fällt 20.00 Uhr. Und am 4. November nimmt Kabarettist Lutz Teetzen die Bühne ein. Sein Programm „Erbschleicherei – eine heitere Rechtsberatung“ beginnt 19.00 Uhr.