Fünf Flüchtlinge auf dem Rastplatz Muldental aus LKW befreit

0
2853
Bild: Bundespolizei Leipzig LKW auf dem Rastplatz Muldental - Nord BAB 14

Grimma. Heute Vormittag wurden durch Beamte der Autobahnpolizei und der Bundespolizei Leipzig fünf Flüchtlinge aus einem LKW befreit.

Gegen 10:30 Uhr bemerkte der 50-jährige bulgarische Fahrer, während seiner Pause auf dem Autobahnrastplatz Muldental -Nord, Geräusche von der Ladefläche. Als die alarmierten Beamten den Lkw öffneten, fanden sie drei afghanische Staatsangehörige (14,16,19) und zwei pakistanische Staatsangehörige (30,43) auf der Ladefläche.

Alle Fünf waren vermutlich während einer längeren Pause des Fahrers auf seiner Route nach Deutschland in den Lkw gestiegen. Wann und wo der Zustieg erfolgte und ob weitere Personen daran beteiligt waren, bleibe Gegenstand weiterer Ermittlungen.

Die Bundespolizei Leipzig leitete Ermittlungsverfahren gegen die fünf unerlaubt eingereisten Personen auf Grund der unerlaubten Einreise/ des unerlaubten Aufenthaltes ein. Weiterhin wurde ein Strafverfahren wegen Einschleusens von Ausländern eingeleitet. Die Ermittlungen der Bundespolizei dauern an.