Update: Bewohner löschen Brand selbst: Küchenbrand in Colditz

0
4371
Fotos: Sören Müller

Colditz. Samstagabend wurden die Feuerwehrkameraden der Freiwilligen Feuerwehr Colditz an die Schläuche gerufen.

Die Einsatzkräfte hatten zum Einsatzort gerade mal etwa 100 Meter zurückzulegen, waren also zeitnah nach Alarmierung gegen 21:15 Uhr vor Ort. In einem Mehrfamilienhaus an der B176 war laut ersten Informationen aus bislang unbekannten Gründen ein Brand in einer Küche ausgebrochen.

Die Bewohner des Hauses konnten den Brand jedoch noch selbst löschen, bevor die Feuerwehrkameraden vor Ort eintrafen. Dennoch wurde die betroffene Wohnung, welche stark verraucht war, durch die Einsatzkräfte auf etwaige Glutnester kontrolliert und belüftet. Die Bewohner bzw. Ersthelfer wurden durch den Rettungsdienst auf etwaiges Einatmen von Rauchgasen vorsorglich kontrolliert, konnten aber vor Ort verbleiben. Die Mieterin der betroffenen Wohnung wurde über Nacht anderweitig untergebracht. Wie es zum Brand kam und die Höhe des entstandenen Sachschadens ist derzeit noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Update 26.03.2023: Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, sei mutmaßlich eine Fehlbedienung eines Elektroherdes die Brandursache.  Infolge einer möglichen Rauchgasintoxikation mussten die Mieterin (62 Jahre, deutsch), ein Hausbewohner (56 Jahre) und ein Besucher (36 Jahre) am Ort ambulant behandelt werden. Die Flammen verursachten demnach einen Sachschaden von ca. 6.000 Euro. Die Kriminalaußenstelle Grimma führt die Ermittlungen wegen einer möglichen fahrlässigen Brandstiftung