Schulhündin Edi bereichert das Schulleben

0
1863
Schulhündin Edi bereichert das Schulleben Foto: Schulleiterin GS Hohnstädt - Diana Pohl,

Grimma. In der Grundschule Hohnstädt ist tierische Verstärkung auf vier Pfoten unterwegs.

Mit einer Ausbildung zum pädagogischen Begleithund, viel Training, dem Einverständnis der Schulkonferenz und des Trägers sowie einem Wesenstest konnte das Projekt laut Stadtverwaltung gestartet werden. Die Kinder seien seitdem begeistert, wenn Schulhündin Edi mit ihrer Besitzerin, Theres Lungwitz in den Unterricht komme. Dann entstehe der „etwas andere“ Unterricht, wenn Edi die Aufgaben in Mathematik würfelt oder die Lernwörter apportiert.

Die Kinder dürfen „tricksen“, streicheln und beachten gleichzeitig die Regeln im Umgang mit ihrer Schulhündin. Kinder, die schlechte Erfahrungen mit Hunden machten, schauen erstmal zu oder legen das Leckerli beim Tricksen auf den Boden. Es ist ein besonderer Tag, wenn Edi mit in der Grundschule ist, denn sie begegnet jedem Kind mit Freude, unvoreingenommen, ist nicht nachtragend, bringt Bewegung ins Klassenzimmer, hört jedem beim Lesen geduldig zu und regt die Kommunikation an.

Damit gelingt es auch Kindern, mögliche Ängste und Hemmnisse beim Vorlesen zu überwinden. Somit bereichert Edi das Schulleben getreu dem Motto „Miteinander-Füreinander“, das dem gemeinsamen Lernen voransteht.