A9 bei Leipzig: Schwerer LKW-Unfall im Stauende

0
1966
Symblbild

Leipzig/Wiedemar. Auf der A9 in Richtung München kam es Montagmittag zu einem schweren LKW-Unfall.

Heute Mittag fuhr der Fahrer (44, litauisch) einer Sattelzugmaschine Scania laut Polizei im rechten Fahrstreifen auf der Autobahn 9 in Richtung München. Kurz vor der Anschlussstelle Wiedemar übersah er demnach ein Stauende und fuhr trotz sofortiger Bremsung auf einen Sattelzug DAF (Fahrer: 44) auf.

Durch den Unfall wurde der Sattelzug DAF auf einen weiteren Sattelzug DAF (Fahrer: 37) geschoben. Der Fahrer des Scania wurde verletzt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden könne aktuell noch nicht beziffert werden. Die Autobahn musste demzufolge für etwa eine Stunde vollgesperrt werden. Die Verkehrspolizeiinspektion hat den Verkehrsunfall aufgenommen.

Anzeige