Grimma: Wieder Betrug via Messengerdienst

0
1595
Symbolbild/pixabay

Grimma. Wieder wurde eine ältere Dame Opfer eines Messengerbetruges.

Am Dienstagmittag kontaktierte laut Polizei ein Unbekannter eine 68-Jährige über einen namhaften Messengerdienst, gab vor ihr Sohn zu sein und bat um Überweisung einer Geldsumme auf ein Bankkonto.

Die Geschädigte kam der Bitte nach, berichtet die Polizei,  und überwies demzufolge einen Betrag im mittleren vierstelligen Wert. Im Nachgang stellte sich heraus, dass sie Opfer eines Betruges wurde. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Anzeige