A14: PKW aufgerissen – Schwerer Unfall bei Naunhof

0
15236
Foto: Medienportal-Grimma

Naunhof. Auf der A14 kam es am Sonntagabend bei Naunhof zu einem schweren Unfall.

Am späten Sonntagabend fuhr der Fahrer (39, deutsch) eines Pkw VW Touran auf der Autobahn 14 in Fahrtrichtung Magdeburg und nutzte laut Polizei den linken von zwei möglichen Fahrstreifen. In der weiteren Folge geriet er auf den rechten Fahrstreifen und fuhr gegen die linke Seite eines in gleicher Richtung fahrenden Lkw MAN.

Der Lkw kam daraufhin nach rechts von der Fahrbahn ab, durchbrach eine Leitplanke und überschlug sich in der Böschung. Der Pkw fuhr in die rechte Leitplanke und kam auf dem Seitenstreifen zum Stehen. Durch den Zusammenstoß wurde die komplette Seite des SUV aufgerissen. Der Fahrer des Lkw (58) sowie seine Beifahrerin (55) wurden leicht verletzt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Anzeige

Der 39–Jährige sowie drei weitere Insassen, darunter zwei Kinder im Alter von sechs und einem Jahr,  wurden ebenfalls verletzt und in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der entstandene Sachschaden wurde mit etwa 60.000 Euro beziffert. Zum Einsatz kamen die Freiwilligen Feuerwehren aus Naunhof und Brandis.

Die Kameraden kümmerten sich um die Verletzten, sicherten die Einsatzstelle und stellten den Brandschutz sicher. Die Autobahn in Fahrtrichtung Magdeburg musste bis circa 00:35 Uhr gesperrt werden. Der Verkehrsunfalldienst ermittelt wegen des Verdachts einer Gefährdung des Straßenverkehrs.

Anzeige

Weitere Nachrichten