Borna: Briefkastenanlage gesprengt – Tatverdächtiger gestellt

0
3110
Symbolbild/pixabay

Borna. Dienstagabend wurde mit pyrotechnischen Erzeugnissen eine Briefkastenanlage, die sich im Inneren eines Mehrfamilienhauses befand, gesprengt.

Durch die Detonation wurden mehrere Fensterscheiben, Wandflächen und die Fahrstuhltür des Hauses laut Polizei beschädigt. Ersten Schätzungen zufolge entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Des Weiteren wurde der Brandschutzalarm ausgelöst, in dessen Folge Feuerwehr und Rettungsdienst aktiviert wurden.

Die ebenfalls alarmierten Polizeibeamten konnten in der Nähe einen Tatverdächtigen (27, syrisch) mit einem Fahrrad stellen, auf den die Personenbeschreibung passte. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass das Fahrrad als gestohlen gemeldet war. Weiterhin fanden die Beamten bei dem 27-Jährigen eine geringe Menge Cannabis. Alle Gegenstände wurden beschlagnahmt. Bei einer nachfolgenden durch die Staatsanwaltschaft angeordneten Wohnungsdurchsuchung bei dem Tatverdächtigen wurden keine weiteren relevanten Gegenstände aufgefunden.

Anzeige

Durch die Feuerwehr wurde bekannt, dass in der Röthaer Straße ebenfalls ein Briefkasten aufgesprengt wurde. Dort entstand Schaden in Höhe von circa 50 Euro. Die Polizei prüft die Zusammenhänge zwischen den Taten und ermittelt wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion, Sachbeschädigung, eines Diebstahlsdeliktes und eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Anzeige