Jubiläumsfeier: 70 Jahre Reifen & Autoservice Blümel in Grimma

0
1715
Mitarbeitende Reifen & Autoservice Blümel: stehend v.l. Maik Wenzel, Werkstattleiter Thomas Rost, Kfz-Meister Mathias Kötz, Hannah Blümel, Emmi Blümel, Geschäftsführerin Annett Blümel, Jan Moritz, Thomas Rys, Jens Schatz, Michael Siewert, Susann Stein, André Neef; hockend v.l. Andreas Schönfeld, Paul Ruppert. Foto: Memofotografie

Grimma. Ende September feierte die Firma Reifen-Blümel GmbH ihr Jubiläum.

70 Jahre am selben Ort und doch 70 Jahre in Bewegung. Das ist das Motto von Reifen & Autoservice Blümel im 70. Jahr des Bestehens. Ortsverbundenheit und die Anpassungsfähigkeit an sich ständig ändernde Gegebenheiten prägten die vergangenen 70 Jahre seit Gründung des Betriebes im Januar 1952 durch Johannes Blümel.

Geschäftsführerin Annett Blümel bei der Begrüßung der Gäste Foto: Memofotografie

Am 29. September lud Annett Blümel, Geschäftsführerin und Enkelin des Gründers, zur Jubiläumsfeier ein, bei der nicht nur zurück sondern auch voraus geschaut wurde. So gingen die Feierlichkeiten mit der Eröffnung einer neuen Kfz-Servicehalle einher. Durch den Neubau sind nun die Voraussetzungen geschaffen, für alle Fahrzeuge vom Pkw, Transporter bis zum Wohnmobil, Kfz- Meisterservice durchzuführen. Gemeinsam mit Geschäftspartnern, Nachbarn sowie den am Bau beteiligten Firmen, blickte das Team um Annett Blümel stolz auf sieben Jahrzehnte zurück.

Anzeige

Drei Generationen Familie Blümel schufen gemeinsam mit den jeweiligen Mitarbeitenden die Grundlage für den Erfolg. Zu DDR-Zeiten vor allem bekannt durch die Reifenrunderneuerung, hat sich das Unternehmen heute als Dienstleister in allen Belangen rund um Reifen aller Art und Größe sowie für professionellen Autoservice in und um Grimma etabliert. „Jede Zeit hat ihre Herausforderungen“, sagt Annett Blümel, „es galt und gilt stets aufs Neue, die richtigen Entscheidungen zu treffen und verantwortlich zu handeln.

Einblick hinter die Kulissen: Reparatur eines Ackerschlepperreifens. Foto: Memofotografie

Am Tag der Jubiläums- und Einweihungsfeier bat die Geschäftsinhaberin, statt sie zu beschenken, um Spenden für das Dorf der Jugend in der Alten Spitzenfabrik Grimma. „Ich finde es gut, dass den Jugendlichen dort ein Raum geboten wird, um sich zu verwirklichen. Das möchte ich gerne unterstützen“, so Annett Blümel. Bis heute sind bei der Sammlung 1.500 Euro zusammengekommen.

Für die Besucherinnen und Besucher des Festes wurden die Werkstatt-Tore geöffnet und Einblicke hinter die Kulissen gewährt. Darüber hinaus informierte die Jugendfeuerwehr Grimma über ihr Wirken und es konnte zugeschaut werden, wie ein Graffiti entsteht. In den Büroräumen wurde anlässlich des Firmenjubiläums eine kleine Ausstellung eröffnet, mit Zeitdokumenten, alten Arbeitsmitteln und anderem historischem Material. Die Ausstellung kann noch bis Ende November während der Öffnungszeiten besichtigt werden.

Anzeige
Anzeige