Polizeigroßeinsatz in Wurzen

0
19811

Wurzen. An zwei Wurzener Schulen kam es Freitagnachmittag zu einem Großeinsatz der Polizei.

Wie die Polizei auf Twitter mitteilte, gäbe es Hinweise auf eine mögliche Gefahrenlage an zwei Schulen in Wurzen, denen nachgegangen wird. „Wir prüfen derzeit mit zahlreichen Einsatzkräften. Eine tatsächliche Gefahr konnte bisher nicht bestätigt werden.“.

Anzeige

Betroffen war neben der Ringelnatz-Schule auch die Diesterweg-Grundschule in der Eduard Schulze Straße. Dort konnten Eltern ihre Kinder noch am frühen Nachmittag wieder abholen. Die Polizei hatte die Schule mit Spezialkräften bereits durchsucht.

Update: Statement der Polizei —> Beitrag

Anzeige

Update 16:30 Uhr: Mittlerweile sind alle Kinder ihren Eltern durch die Polizei übergeben worden. Die Ermittlungen an beiden Schulen zu den Hintergründen laufen noch. Die Durchsuchung der ersten Schule in Wurzen ist ohne Gefahrenfeststellung bereits beendet. Die anwesenden Schulkinder wurden an ihre Eltern übergeben. Die Durchsuchung der zweiten Schule ist ebenfalls so gut wie beendet. Die Kinder werden im Moment herausgeführt, teilte die Polizei via Twitter gegen 15:45 Uhr mit. Auch Oberbürgermeister Marcel Buchta machte sich vor Ort ein Bild von der Lage und unterstützte die Polizeibeamten. Gerüchte über weitere betroffene Schulen in Machern und Brandis bestätigten sich nach Angaben der Polizei nicht

Fotos: Sören Müller
Anzeige

Weitere Nachrichten