Unbekannte Substanz: Großeinsatz in Böhlen

0
1202
Foto: Mike Köhler

Böhlen. Die Freiwillige Feuerwehr Böhlen wurde Samstagnachmittag zu einem unklaren, stark reizenden Stoff im Glas in einem Keller eines Reihenhauses alarmiert.

Mit Eintreffen der Kameraden erkundete ein Trupp unter Atemschutz den betreffenden Keller. Da nicht auszuschließen war, dass es sich um einen giftigen Stoff handelte, wurde der Gefahrgutzug-Süd, der CBRN-Erkundungskraftwagen aus Elstertrebnitz und der Fachberater ABC zur Einsatzstelle nachalarmiert.

Foto: Mike Köhler

Die Meldung wurde durch die Besitzer des Hauses an die Leitstelle Leipzig gemeldet, da die Besitzerin Vergiftungserscheinungen mit Bewusstlosigkeit aufzeigte. Der mitalarmierte Rettungsdienst hatte die Frau bereits vor Ankunft der Feuerwehr behandelt und in ein Krankenhaus transportiert. Nach umfangreichen Messungen im Keller, konnten diese alle ohne Befund, abgeschlossen werden. Der Stellv. Kreisbrandmeister fuhr ebenfalls die Einsatzstelle an und unterstützte den Einsatzleiter vor Ort.

Anzeige

Abschließend konnte nicht festgestellt werden, welchen Inhalt das Glas aufweist. Der kontaminierte Inhalt wurde verpackt und wird einer Entsorgung zugeführt. Die Feuerwehr führte im Anschluss noch umfangreiche Belüftungsmaßnahmen durch und übergab die Einsatzstelle an die Polizei und den Eigentümer. Zum Einsatz kamen die Feuerwehren:
Böhlen, Großdeuben, Frohburg, Elstertrebnitz, Eschefeld und Prießnitz

Anzeige

Weitere Nachrichten