Verkehrskontrollen im Landkreis Leipzig

0
24737
Fotos: Sören Müller

Landkreis Leipzig. Unter dem Motto »Drogenerkennung im Straßenverkehr« wurden heute Verkehrskontrollen im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Leipzig durchgeführt.

An zwei Kontrollstellen im Landkreis Leipzig (Anm. d. Redaktion: Störmthal und Deuben) fanden sich gegen 14:00 Uhr speziell geschulte Polizeibeamte aus dem Bereich des Streifendienstes ein, unterstützt von Kolleginnen und Kollegen der Verkehrspolizeiinspektion Leipzig, der Inspektion Zentrale Dienste, der Hundestaffel und des Zolls. Sogar ein Arzt und ein Vertreter der Staatsanwaltschaft Leipzig waren zugegen. Eine Kontrollstelle wurde am Störmthaler See und eine in Bennewitz (Deuben) eingerichtet. Am heutigen Tag waren circa 140 Einsatzkräfte an den Kontrollen beteiligt.„, informiert die Polizeidirektion Leipzig.

Um die Fahrtüchtigkeit zu überprüfen wurden neue Tests angewandt.

Das Besondere an den heute durchgeführten Kontrollen war, dass hier für Sachsen erstmalig spezielle Tests mit den Fahrzeugführenden durchgeführt wurden, die es so in der Sächsischen Polizei noch nicht gab. Diese Tests der sogenannten »Qualifizierten Fahrtüchtigkeitsprüfung« werden auf freiwilliger Basis durchgeführt. Nach einem derzeitig dazu laufenden Pilotprojekt des Polizeireviers Grimma soll das Ziel sein, diese Tests im täglichen Dienst zur Anwendung zu bringen. Sie sollen, wenn der Verdacht einer Fahruntüchtigkeit besteht, am Ort der Verkehrskontrolle angewandt werden.

Anzeige
Mit den Augen einem Stift verfolgen, mag vielleicht komisch aussehen, sei aber ein guter Beweistest für die Reaktionsfähigkeit die unter Beeinflussung von Drogen oder Medikamenten eingeschränkt werde.

Sie bestehen aus einer Kombination von Gleichgewichts-, Konzentrations- und weiteren Tests und stellen neben den bisherigen Alkohol- und Drogentests ein weiteres Instrumentarium bei Verkehrskontrollen dar.

Auch das gerade Laufen auf einer Linie soll Aufschluss über die Fahrtauglichkeit geben.

Besonders bekannt sind solche Tests in Nordamerika und seit einiger Zeit auch in verschiedenen Bundesländern, die sich dort auch unter wissenschaftlichen Aspekten bewährt hätten. Entsprechend waren heute auch Polizeibeamte aus anderen Bundesländern mit im Einsatz.

Auch allgemeine Aspekte im Straßenverkehr wurden überprüft

Die dadurch gesammelten Fakten sollen eine Bewertung der Fahrtüchtigkeit im Zusammenwirken mit Fahrerlaubnisbehörde, Staatsanwaltschaft, Rechtsmedizin und anderen beteiligten Institutionen zulassen.

Anzeige
Polizeipräsident René Demmler war ebenfalls vor Ort und beantwortete Fragen von Journalisten

„Es ist für mich beeindruckend, wie das Netzwerk zwischen mehreren Bundesländern, Behörden und Institutionen zusammenarbeiten kann, wenn es darum geht, gemeinsame Ziele zu verfolgen. Die Kontrollen dienen nicht dem Selbstzweck, sondern dazu, die Verkehrssicherheit zu erhöhen und die Anzahl der Verkehrsopfer zu senken.“ so Polizeipräsident René Demmler. Die Kontrollen werden im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Leipzig noch an diesem Mittwoch und Donnerstag fortgeführt. Die Polizei zog mittlerweile Bilanz.

Anzeige