Warnung: Taschendiebe schlagen wieder häufiger zu

0
757
Symbolbild/pixabay

Leipzig. Nicht nur das anhaltend schöne Wetter, sondern auch durch das Wegfallen der meisten Corona-Schutzmaßnahmen, spielt sich das öffentliche Leben wieder häufiger außerhalb der eigenen vier Wände statt. Damit steigt allerdings auch die Zahl der Taschendiebstähle.

Zwischen dem 1. Januar 2022 und dem 30. April 2022 wurden dem Revier Leipzig-Zentrum der Polizeidirektion Leipzig insgesamt 232 dieser Straftaten bekannt. Während die Monate Januar bis März verhältnismäßig auf einem etwa gleichbleibenden Niveau lagen (44/42/52 Fälle), gab es im April einen Sprunghaften Anstieg um gut 80 Prozent (94 Fälle). Einen Schwerpunkt bei Diebstählen bilden die Innenstadt und der Willy-Brandt-Platz.

Die Umstände der Taten reichen von unbeaufsichtigt abgestellten oder nicht beachteten Gegenständen bis hin zu Diebstählen aus Taschen oder Kleidungsstücken, die am Körper getragen werden. Im Allgemeinen nutzen die Täter Situationen aus, in denen die Geschädigten abgelenkt sind und nicht auf ihre Gegenstände achten. In einigen Fällen gehen die Geschädigten auch sorglos mit hochwertigen Gegenständen um, zum Beispiel Taschen mit Laptops, Tablet-PC´s oder ähnlichen Sachen, die abgestellt und unbeaufsichtigt stehen gelassen werden. Weiterhin werden oft Handys oder Taschen abgelegt und beim Weggehen vergessen. Wenn die Geschädigten kurze Zeit später zurückkommen, haben die Diebe bereits zugeschlagen.

Anzeige

Um die Chance zu minimieren, Opfer eines Taschendiebstahls zu werden, rät die Polizei folgenden Verhaltensweisen:
• Wertgegenstände sollten nicht unbeaufsichtigt liegen gelassen werden, egal ob drinnen oder draußen.
• Auch im Gedränge sollten Sie auf Ihre Wertsachen achten. Werden Sie misstrauisch, wenn Sie angerempelt werden.
• Knöpfe und Reißverschlüsse von Taschen und Rucksäcken sollten immer geschlossen bleiben.
• Nutzen Sie technische Möglichkeiten, um Ihre Gegenstände bei Verlust wiederzufinden, zum Beispiel durch die GPS-Ortung von Smartphones.
• Das Auto ist kein Safe: Lassen Sie Wertgegenstände nicht sichtbar im Fahrzeug liegen oder nehmen Sie diese im besten Fall gleich mit.
• Bringen Sie jeden Diebstahl zur Anzeige. Nutzen Sie dafür die Möglichkeit einer Online-Anzeige: https://www.polizei.sachsen.de/onlinewache/onlinewache.aspx

Anzeige

Weitere Nachrichten