Landkreis Leipzig: Bußgelddefizit von 1,3 Millionen

0
2907
Foto: pixabay

Landkreis Leipzig. Der Landkreis hat ein massives Defizit im Blitzer-Geschäft und steuert jetzt dagegen.

Insgesamt hatte der Landkreis ein Einkommen von 3,7 Millionen Euro Bußgeldern angesetzt. Nach aktuellem Stand werden es allerdings vorraussichtlich „nur“ 2,4 Millionen. Auch der Polizei gingen bisher weniger Verkehrssünder ins Netz, liegt aber eher an der engen Personaldecke bei der sächsischen Polizei, sodass großangelegte Kontrollen eher selten durchgeführt werden.

Insgesamt sei ein Rückgang um mehr als die Hälfte der übergebenen Ordnungswidrigkeiten an den Kreis im Vergleich zum Vorjahr zu verzeichnen. Im ersten Halbjahr konnte das Landratsamt daher erst 1,1 Millionen Euro einnehmen. Der verstärkte Einsatz von mobilen Messfahrzeugen seit Juni ist nun ein Resultat. Dazu kommen nun auch neue stationäre Blitzer wie zb. in Großpösna. Dort seien angeblich Geschwindigkeitsüberschreitungen bei mobilen Messungen in Größenordnungen festgestellt worden.

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here