Lesecafé öffnet wieder

0
207
Symbolbild/pixabay

Leipnitz. Nach langer Corona-Pause werden wieder Literaturempfehlungen in Leipnitz vorgestellt.

Am 17. März ist der Lesenachmittag der poetischen Erzählung „Vom Mann, der auszog, den Frühling zu suchen“ von Clara Maria Bagus gewidmet. „Das Werk, die Lieder und die Gedichte passen wunderbar zum Frühlingsanfang“, sagt Monika Harder. Die Leipnitzerin etablierte gemeinsam mit Christine Heinrich vor zehn Jahren das Format „Lesecafé“ im Lindenort. Seitdem werden, immer wenn möglich, jeden dritten Donnerstag im Monat Bücher in geselliger Runde vorgestellt.

Die Veranstaltungsreihe findet im Gasthaus „Zur Linde“ in der Leipnitzer Hauptstraße statt. Beginn ist jeweils 17.00 Uhr. Im April ist „Die Geschichte des Wassers“ von Maja Lunde Thema. Im Mai dreht sich die Buchvorstellung um den historischen Roman „Die Tore des Himmels“ von der Schriftstellerin Sabine Weigand, die das Leben von Elisabeth von Thüringen erforschte. „Die Rosenzüchterin“ von Charlotte Link ist passend zur Rosenblüte im Juni in der Vorstellung. Der Eintritt ist frei, eine kleine Spende ist allerdings gern gesehen. Die Termine können im Veranstaltungskalender unter www.grimma.de/veranstaltungen eingesehen werden.

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten