2. Update – Leipzig: 19-jähriger in Straßenbahn tödlich verletzt!

0
11799
Symbolbild/pixabay

Leipzig. Mittwochnachmittag kam es im Leipziger Westen (Plagwitz) zu einer körperlichen Auseinandersetzung, in deren Folge ein 19-jähriger Mann verstarb.

Nach den bisherigen Erkenntnissen von Polizei und Staatsanwaltschaft gerieten zwei Männer in einer Straßenbahn der Linie 3 aneinander. Im Zuge dieser Auseinandersetzung wurde demzufolge der 19-Jährige von dem derzeit noch unbekannten Tatverdächtigen mit einem spitzen Gegenstand derart verletzt, dass er in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Dort verstarb er den Angaben nach infolge seiner schweren Verletzungen. Der noch unbekannte Angreifer flüchtete an der Haltestelle »Am Adler«. Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei wegen des Tatverdachts eines Tötungsdelikts werden mit Hochdruck geführt.

Anzeige

Update 15:50 Uhr: Wie die Polizei eben mitteilte, sei im Rahmen der Ermittlungen durch die Kriminalpolizei Leipzig am heutigen Tag ein 17-Jähriger (deutsch) wegen des dringenden Tatverdachts des Totschlags vorläufig festgenommen worden. Die Ermittlungen zum Tatgeschehen dauern weiterhin an.

Update: 11.03.2022: Haftbefehl erlassen 
Der am gestrigen Tag vorläufig festgenommene 17-jährige Tatverdächtige wurde heute dem zuständigen Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Leipzig vorgeführt. Dieser erließ gegen den Beschuldigten – wie von der Staatsanwaltschaft Leipzig beantragt – Haftbefehl wegen des Tatverdachts des Totschlags und setzte den Haftbefehl in Vollzug. Der Tatverdächtige befinde sich nunmehr in Untersuchungshaft, teilte die Polizeidirektion Leipzig mit. Die Ermittlungen zum mutmaßlichen Tatablauf und den Hintergründen der Tat dauern weiter an. Angaben zu weiteren Einzelheiten der Ermittlungen können derzeit nicht gemacht werden.

Anzeige

Weitere Nachrichten