Brennende Mülltonnen

0
1459
Symbolbild/pixabay

Grimma. Am Samstagmorgen wurde über die Rettungsleitstelle ein Mülltonnenbrand in Grimma bekannt.

Drei Abfalltonnen waren laut Polizei in Vollbrand geraten und das Feuer drohte auf das benachbarte Einfamilienhaus überzugreifen. Durch die Anwohner wurden die Tonnen demzufolge gelöscht.

Es entstand ein geschätzter Sachschaden von 6.000 Euro, da auch die Hauswand und Türen beschädigt wurden. Ursächlich war vermutlich ein Schwelbrand, der durch nachglimmende Asche, die in den Mülltonnen entsorgt wurde, entstanden war. Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Hohnstädt kühlten die Hausfassade. Zur Nachkontrolle kam eine Wärmebildkamera der Grimmaer Feuerwehr zum Einsatz. Die Polizei hat die Ermittlungen dahingehend zu einer fahrlässigen Brandstiftung aufgenommen.

Anzeige
Anzeige