Bombenalarm im Pflegeheim – Evakuierung von über 70 Bewohnern

0
10498
Foto: Sören Müller

Borna. Kurz nach 16 Uhr wurde ein Großaufgebot an Rettungskräften alarmiert.

Grund dafür ist eine anonyme Bombendrohung gegen das Pflegeheim in der Bergmannstraße 11. Die Polizei nimmt die Drohung ernst und hat die Räumung des Gebäudes angeordnet, um dann mit Spührhunden der Bundespolizei das Gebäude durchsuchen zu können. Um die Evakuierung der ca. 77 Bewohner, die zum Teil (24) bettlägerig sind, gewährleisten zu können wurden gleich mehrere Einheiten der Schnellen Eingreiftruppe (SEG) des DRK hinzugezogen. Außerdem wurde das Kriseninterventionsteam zur Betreuung der Bewohner und dessen Angehörige eingesetzt

Anzeige

Mit unzähligen Krankentransportwagen, einem Bus der Thüsac und Unterstützung der Feuerwehren aus Borna wurden die Bewohner in die nahe liegende Turnhalle in der Deutzener Straße gebracht. Unterstützt wird die Evakuierung und Koordinierung auch durch den Kreisbrandmeister und der Oberbürgermeisterin der Stadt Borna. Der Einsatzort ist weiträumig abgesperrt. Zu den Hintergründen der Bombendrohung konnten noch keine Angaben gemacht werden. Der Einsatz läuft derzeit noch. 

Update: Die Durchsuchung des Gebäudes blieb ohne Erfolg. Die Polizei ermittelt nun intensiv gegen den anonymen Anrufer. Alle Bewohner kehrten noch am späten Abend zurück in ihre Unterkunft.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here