Martinimarkt in der Klosterkirche

0
3262
Foto: Stadt Grimma

Grimma. Zum 15. Mal findet der beliebte Martinimarkt in der Klosterkirche statt. Am Sonnabend, 13. November, und Sonntag, 14. November, bieten in der Zeit von 10.00 bis 18.00 Uhr Kunsthandwerker und Künstler, Keramiker, Mode- und Papiergestalter, Bürstenmacher, Klöpplerinnen und Korbflechter sowie Schmuckgestalter und Filzerinnen ihre Produkte in der Klosterkirche an.

Der Markt ist eine gute Plattform für Leute die ihre Vision leben, besondere Produkte erschaffen und diese öffentlich ausstellen und verkaufen. „Es gehört viel Mut und Engagement dazu, sich der öffentlichen Meinung zu stellen. Wichtig ist uns die Präsentation regionaler Firmen und Kunsthandwerker. Leider können nur um die 30 Stände aufgebaut werden“, so Organisatorin Ulrike Andersch. Einzelschaffende mit originellen Ideen präsentieren ihre Produkte, welche in herausragender Qualität gearbeitet sind. Ebenso nehmen größere Firmen, mit zwei und mehr Mitarbeitern teil.

Sie bieten regional gefertigt hochwertige und anspruchsvolle Produkte aus unterschiedlichsten Materialien in ausgefallenen Techniken an. Es werden außerdem Käse- und Wurstprodukte, Tees oder Süßes wie Schokolade zum Verkauf angeboten. Der Vielfalt sind keine Grenzen gesetzt. „Die bunte Mischung aus Originalität und Kreativität macht die schöpferische Qualität des Marktes so besonders. An dieser Stelle möchten wir der Stadt für ihre alljährliche Unterstützung des Martinimarktes danken. Unsere Gäste können stöbern und sich zu eigener Kreativität anregen lassen oder schöne und nützliche Dinge kaufen und so schon erste Geschenke für Nikolaus oder Weihnachten erwerben. Für das leibliche Wohl ist mit Herzhaftem und Süßem sowie mit diversen Getränken gesorgt. Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns auf Sie“, erklärt Ulrike Andersch im Namen des Organisationsteams. Zutritt in die Klosterkirche gibt es nur nach der 3G-Regel, also nur für geimpfte, genesene oder getestete Menschen.

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten