Grimma holt nächsten Heimsieg

0
289
Foto: Memofotografie

Die Vorwärts Sachsen Volleys Grimma haben sich gegen die TG Bad Soden mit 3-1 durchgesetzt.

Die Mannschaft von Nikola Poluga startete mit viel Tempo in den 1. Satz und führte zur 1. Technischen Auszeit mit 8:3. Im weiteren Verlauf konnte der Vorsprung bis auf 12:6 ausgebaut werden. Danach fand Bad Soden besser ins Spiel und konnte zum Satzende herankommen. Die Gastgeberinnen vergaben dann beim Stand von 24:23 den ersten Satzball. Die Gäste wollten da nicht hintenanstehen und konnten die nächsten zwei Satzbälle ebenfalls nicht verwandeln. Somit nutzten die Vorwärts Sachsen Volleys ihre Chance und holten den ersten Satz mit 28:26.

Foto: Memofotografie

Im 2. Satz konnten die Gastgeberinnen überhaupt nicht an die Leistung aus dem 1. Satz anknüpfen und liefen von Beginn an einem Rückstand hinterher. 5:8 und 10:16 waren die Stationen der zwei Technischen Auszeiten. Der Satz ging mit 14:25 an die TG Bad Soden. Einziger Lichtblick aus Sicht der Gastgeberinnen war die Einwechslung von Hannah Polzin aus dem eigenen Nachwuchs, mit noch nicht einmal 14 Jahren absolvierte sie ihr erstes Bundesligaspiel.

Anzeige

In den 3.Satz startete die Mannschaft um Kapitän Julia Eckelmann wieder mit viel Power und setzte sich schnell ab. Zur 1. Technischen Auszeit betrug der Vorsprung bereits 7 Punkte. Mit 16:5 unterstreichen die Gastgeberinnen ihre Ansprüche und blieben konzentriert bis zum Satzgewinn (25:16).

Danach waren die in grün spielenden Gastgeberinnen nicht mehr zu halten. Nach einem guten Start setzten sie sich bis auf 16:7 ab und holten somit den 4.Satz verdient mit 25:16. MVP wurden bei den Vorwärts Sachsen Volleys Julia Eckelmann und bei den Gästen aus Bad Soden Viktoria Lehmann.

Anzeige

Weitere Nachrichten