EMS-Turnier: Fußballnachwuchs kickt in Grimma

0
558
Foto: pixabay

Grimma. Die E-Junioren des FC Grimmas richten am 5. und 6. August 2017 ihren Fußball-Sommercup aus. Dass von der Firma Elektro-Klima-Daten aus Wurzen unterstützte Event, geht in diesem Jahr bereits zum vierten Mal an den Start.

Etwa dreißig Teams treten im Stadion der Freundschaft an. „Der Aufwand für das seit einem Jahr geplante Turnier mit regionalen und überregionalen Mannschaften ist zwar immens, doch trotz Platzverlegung möglich“, so Organisator Manuel Wagner. „Wir halten am Wettbewerb fest, schließlich ist der EMS-Sommercup nahezu einzigartig in der Region“. Auf Grund der Baumaßnahmen am Kunstrasenstadion zieht das Turnier in diesem Jahr um. „Bei dem qualitativ hochwertigen Turnier treten hauptsächlich U10-Mannschaften der Nachwuchsleistungszentren und regionale Sportvereine an, darunter Mannschaften von RB Leipzig, Chemnitzer FC, FSV Zwickau usw. als sehr attraktiv für die Ausbildung gesehen“, bestätigt Manuel Wagner.

Anzeige

Die gute Organisation trägt dazu bei, dass alle Teams zufrieden sind. So wundert es nicht, dass Teams wie RB Leipzig regelmäßig, und in diesem Jahr sogar mit zwei Mannschaften, zu Gast sind. Besonders freuen sich die E-Junioren diesmal auf die Gäste aus Polen. Mit Jagiellonia Bialystock kommt der Nachwuchs des polnischen Vizemeisters nach Grimma. Auch der Fußballnachwuchs des RSV Göttingen aus Niedersachsen, BSG Stahl Riesa, SC Borea Dresden, VfB Annaberg, VfB IMO Merseburg oder Post-SV Nürnberg, Deutschlands größter Mehrspartenverein, beteiligen sich am Turnier.

Da die Sommerferien in Sachsen in diesem Jahr früh enden, ist die Teilnahme von Teams aus anderen Bundesländern höchst unterschiedlich. So können Teams aus Berlin oder Bayern nicht teilnehmen, da das Turnier in mitten ihrer Ferien stattfindet. Umso bewundernswerter ist es, dass trotzdem ein Teilnehmerfeld von dreißig Teams zusammen gekommen ist. Für die zwei Grimmaer Mannschaften der E-Jugend ist es ein Jahreshöhepunkt. Um die Ausbildungsqualität hoch zu halten, muss man gegen die stärksten Teams spielen und auf sehr hohem Niveau trainieren. Dies gelingt den Trainern sehr gut.

Der Grimmaer Sommercup ist ein Teil einer Turnierserie, wobei nicht nur die Kinder ihren Beitrag leisten müssen. Auch die Eltern müssen mit ins Boot geholt werden, um den Ablauf an zwei Tagen reibungslos gewährleisten zu können. Hier stehen nicht nur Auf- und Abbau auf dem Plan, sondern es bedarf auch Hilfe beim gesamten Drumherum. Eltern und Bekannte leisten einen wichtigen Bestandteil zur Identifikation mit dem Verein, denn ohne Eltern geht es nun mal nicht.

Ablauf:

Sonnabend, 05.08.2017

Vorrunde I: 10:00-14:30 Uhr

Vorrunde II: 14:30-19:00 Uhr

Sonntag, 06.08.2017

Zwischen- & Endrunde: 09:00-16:30 Uhr

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here