Hier war viel Glück im Spiel: Schwerer Unfall auf der A14 bei Grimma

0
7751

Grimma/Klinga. Montagnachmittag kam es auf der A14 in Fahrtrichtung Leipzig zu einem heftigen Unfall.

Der Fahrer eines Audi A3 war zwischen den Anschlusstellen Grimma und Klinga frontal auf einen Sattelzug aufgefahren. Der Fahrer konnte sich glücklicherweise noch schwer verletzt selbst aus seinem völlig zerstörten Fahrzeug befreien und hatte wohl mehr als einen Schutzengel an Bord wie uns der stellvertretende Kreisbrandmeister Steffen Kunze vor Ort bestätigte: „Hier war viel Glück im Spiel, das hätte auch anders ausgehen können.

Die Freiwillige Feuerwehr Grimma kam zum Einsatz um die Unfallstelle abzusichern, den Brandschutz sicherzustellen, ausgelaufene Betriebsmittel zu binden und bei den Aufräumarbeiten zu unterstützen. Wie es genau zu dem Unfall kam muss nun die Polizei klären. Der Verkehr wurde einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Anzeige

Weitere Nachrichten