Tierfutterlager brannten

0
5688
Foto: Sören Müller

Naunhof/Ammelshain. Wieder hat es am Abend in Ammelshain gebrannt und hielt die Feuerwehrkameraden auf Trapp.

So gingen gegen 21 Uhr am Sonntag zwei sogenannte Tierfutterlager mit dem darin befindlichen Heu in Flammen auf. Die eintreffenenden Feuerwehren aus Ammelshain, Fuchshain und Naunhof konnten die beiden Lager nicht mehr retten und schützten in erster Linie den angrenzenden Rinderstall mit 80 Kühen.

Anzeige

Zur Unterstützung kamen noch die Feuerwehren aus Polenz und Beucha mit ihren Tanklöschfahrzeugen zum Einsatz, sodass insgesamt etwa 50 Einsatzkräfte vor Ort waren. Die Löscharbeiten zogen sich bis tief in die Nacht. Erst kürzlich brannten in unmittelbarer Nähe Strohballen, auch in den vergangenen Tagen kam es immerwieder zu mysteriösen Kleinbränden welche die Feuerwehren binden. Die Polizei ermittelt schon länger wegen des Verdachtes der Brandstifterei in Ammelshain.

DSCN5310

 

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here