Wilhelm Ostwalds Wissenskasten

0
220
Foto: Briefkasten Wilhelm Ostwald Park © Klaus und Gerda Tschira Stiftung/Wilhelm Ostwald Park

Großbothen. Wilhelm Ostwald war zu seiner Zeit ein berühmter und gefragter Forscher.

Dafür hat er sogar den Nobelpreis für Chemie durch die königlich schwedische Akademie der Wissenschaften verliehen bekommen. Täglich erreichten ihn unzählige Briefe. Professor Ostwald schrieb mit über 5.000 Briefpartnern in aller Welt. Das Postamt hatte ihm dafür eigens einen Briefkasten ans Haus gesetzt. Auch das Team des heutigen Wilhelm Ostwald Parks möchte Kontakt halten mit ihren kleinen und großen Besuchern, Interessierten und Wissensdurstigen.

Jeden Freitag befindet sich ein neuer Postwurf zum Entnehmen im gelben Briefkasten am Tor des Wilhelm Ostwald Parks an der Eichberggasse/Ecke Wiesenstraße. Darin sind spannende Anleitungen aus der Experimentierwelt, vieles zum Entdecken in der Natur, Neues aus dem Wilhelm Ostwald Park und eine Extraportion Wissen zu finden. Zusätzlich sind jede Woche zwei Buchstaben im Postwurf versteckt. Ganze  22 Buchstaben sind nötig, die am Ende das Lösungswort ergeben. Die ersten zehn Personen, die das gesuchte und richtige Lösungswort einsenden, dürfen sich nach Wiedereröffnung des Wilhelm Ostwald Parks auf freien Eintritt mit Familie freuen.

Anzeige

Im Jahr 1927 vermerkte Wilhelm Ostwald in seinen Lebenslinien: „Am glücklichsten waren die Kinder, die an so ausgedehnte Gebiete wie Erforschung und Spiel nicht gewöhnt waren und aus einer Freude in die andere fielen.“

Anzeige

Weitere Nachrichten