Mann von Zug erfasst

0
1253
Foto: pixabay

Leipzig/Holzhausen. Am Sonntag wurde gegen 20:15 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in Leipzig Holzhausen ein 45-Jähriger von einem Zug erfasst und dabei schwer verletzt, teilte die Bundespolizei heute mit.

Die Regionalbahn war den Angaben nach von Liebertwolkwitz nach Engelsdorf unterwegs, als der Zugführer, trotz geschlossener Schranken, einen Mann im Gleisbereich erkannte. Er gab ein akustisches Warnsignal und leitete eine Schnellbremsung ein. Dennoch erfasste das Triebfahrzeug den Mann. Er wurde bei dem Zusammenprall schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.

Die Bahnstrecke musste für ca. zwei Stunden gesperrt werden. Reisende im Zug wurden nicht verletzt. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an. Die Bundespolizei weist noch einmal darauf hin, dass das Betreten der Bahnanlagen lebensgefährlich ist.

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here