Blitzeinbruch in Leipziger Juweliergeschäft

0
2836
Foto: privat

Leipzig. In den frühen Morgenstunden (gegen 3:55 Uhr) ging im Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Leipzig ein Alarm eines Juweliergeschäftes in der Leipziger Innenstadt ein.

Kurze Zeit später meldeten Zeugen telefonisch, dass Scheiben des Geschäftes zu Bruch gingen und im Innenbereich randaliert werden soll. Ein weißer Pkw Mazda CX 5 mit dem Kennzeichen V – XX 45, der gemeinsam mit einem Skoda vorfuhr, wurde durch die unbekannten Tatverdächtigen als Fluchtfahrzeug genutzt. Polizeibeamte, die unverzüglich am Ort eintrafen, stellten einen blauen Pkw Skoda Octavia fest, der in der Fußgängerzone vor dem erheblich beschädigten Sicherheitsrollgitter des Juweliers stand.

Im Objekt waren keine Personen mehr und es stellte sich heraus, dass sämtliche Vitrinen aufgebrochen wurden. Es wurde eine Fahndung nach dem weißen Fluchtfahrzeug eingeleitet, die jedoch bislang ohne Erfolg blieb. Bei den weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass sowohl der Skoda als auch der Mazda zuvor gestohlen wurden und die beiden Halterinnen den Diebstahl noch nicht bemerkt hatten. Der Skoda wurde in der der Schnorrstraße, der Mazda in der Brockhausstraße entwendet.

Anzeige

Zum entwendeten Diebesgut, Schmuck und Uhren sowie zum entstandenen Schaden können noch keine Angaben gemacht werden. Der Skoda wurde zur Spurensicherung sichergestellt und abgeschleppt. Die Leipziger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des schweren Bandendiebstahls aufgenommen und sucht nach weiteren Zeugen der Tat und nach dem Fluchtfahrzeug.

Zeugen, die Hinweise zum Tatgeschehen, den unbekannten Tatverdächtigen oder zum Standort/der Fluchtrichtung des weißen Mazda geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here