Schachturnier in Großbardau

0
1307
Foto: Verein

Großbardau. Das Dorfgemeinschaftshaus „Weintraube“ in Großbardau war Spielstätte für 64 Mädchen und Jungen beim vom SV 1919 Grimma organisierten Sparkasse Muldental Jugendopen U25 im Schach.

Die Teilnehmer/innen kamen aus mehreren Bundesländern und auch eine Spielerin aus den Niederlanden hatte den weiten Weg in die Muldestadt auf sich genommen. Unterstützt wurde das Turnier durch den Jugendschachbund Sachsen, der mit Christian Pössel einen Trainer zur Partienauswertung vor Ort hatte. Darüber hinaus machte sich auch der Vizepräsident Jugend Frank Schulze ein Bild vom Wettkampfgeschehen. Als Schiedsrichter fungierte mit Frank Jäger ein international erfahrener Schachfreund. Im leistungsstarken Teilnehmerfeld war der SV 1919 Grimma mit drei Mädchen und fünf Jungen vertreten. Gespielt wurden an zwei Tagen 5 Runden in zwei unterschiedlichen Leistungsgruppen.

Von Beginn an entwickelte sich in beiden Gruppen ein spannender Wettkampf um den Sieg und die Podiumsplatzierungen. Dabei konnten auch die SV 1919 Spieler aktiv mit in das Geschehen im Kampf um das Podium eingreifen. In beiden Gruppen gab es Gesamterfolge durch die weiblichen Starter, wobei Jungen und Mädchen am Ende getrennt gewertet wurden. In Gruppe A siegten Ruben Lutz (USV TU Dresden) und Julia Bui (SV Dresden-Leuben) und in Gruppe B waren die Gewinner Alexander Walter (SF Bad Schmiedeberg) und Hannah Oswald (SG Leipzig). Podiumsplatzierungen für die Gastgeber erkämpften die diesjährige U16w Vizesachsenmeisterin Heike Könze in Gruppe A mit Platz 2 und Jan Hagenbeck-Hübert in Gruppe B mit Platz 3. 

Anzeige

Quelle: PM Stadt Grimma

 

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here