Schlepp-Boot gesunken

0
2453
Foto: Mike Köhler

Kleindalzig. Die Feuerwehren aus Zwenkau, Pegau und der Gerätewagen-Messtechnik aus Elstertrebnitz, sind Dienstagmorgen, gegen 08:30 Uhr, zu einem gekenterten Boot auf die Weiße Elster, bei Kleindalzig, alarmiert wurden.

Laut ersten Informationen der integrierten Regionalleitstelle Leipzig, sollte es sich um ein Schlepp-Boot handeln, welches Diesel verliert. Vor Ort bestätigte sich die Lage für die Feuerwehr. Ein Schlepp-Boot ist bei Arbeiten in der Elster gekentert und gesunken. Die Feuerwehr brachte zwei Ölsperren in die Weiße Elster ein um auslaufenden Diesel einzufangen. Das Feuerwehrtechnische Zentrum wurde zu dem zur Einsatzelle nachalarmiert um schwimmfähiges Bindemittel zu liefern. Der Gerätewagen-Messtechnik nahm verschiedene Wasserproben nach Absprache mit dem Umweltamt.

Das Boot soll Dienstagnachmittag, mit Hilfe eines Krans und den Tauchern der Bereitschaftspolizei, geborgen werden. Das Boot liegt ca. 5-10 Meter am Boden der Elster. Die Vorbereitungen laufen aktuell dazu und ziehen sich voraussichtlich bis in die Abendstunden.

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here