Brandeinsatz bei Gartenfachhandel in Bad Lausick

0
6912
Bei einem Gartenfachhandel kam es Donnerstagabend in Bad Lausick zu einem Brand Fotos: Sören Müller

Bad Lausick. In der Leipziger Straße brach am späten Donnerstagabend ein Feuer aus.

Gegen 23 Uhr wurden die Bad Lausicker Feuerwehrkameraden an die Schläuche gerufen, weil an einer Fassade eines Gartenfachhandels ein Plakat brennen solle. Als die Kameraden eintrafen brannte es allerdings in größerem Ausmaß.

Anzeige

Mehrere Ortswehren wurden umgehend nachalarmiert. Die Brandbekämpfung bei eisigen Minusgraden konzentrierte sich vor allem auf den Innenhof nachdem das Übergreifen auf weitere Gebäudeteile erfolgreich verhindert werden konnte. Als die Flammen größtenteils unter schwerem Atemschutz und unter Einsatz von Schaummittel gelöscht waren und sich der Rauch verzog wurden auch die Schäden sichtbar die das Feuer hinterlassen hat.

Mindestens ein Gartentraktor brannte völlig aus. Außerdem wurden die Fassaden von zwei Gebäuden schwer beschädigt. Die Restlöscharbeiten, unter anderem auch das Aufspüren von Glutnestern, nahmen noch einige Zeit in Anspruch. Wie es zu dem Brand kam ist derzeit noch völlig unklar und muss nun durch die Polizei ermittelt werden. Die Leipziger Straße war während der Löscharbeiten voll gesperrt.

Anzeige

Update: Wie die Polizei mitteilt, soll durch Unbekannte im Innenhof eine Palette mit einem 200-Liter Benzin-Öl-Gemisch in Brand gesetzt worden sein. Die Palette mit dem Kraftstoff, ein unmittelbar daneben abgestellter Kleintraktor und weitere Gegenstände brannten völlig ab. An angrenzenden Gebäuden entstanden starke Beschädigungen. Die Schadenshöhe wurde mit 40.000 bis 50.000 Euro beziffert. Bedingt durch die tiefen Temperaturen und der durch Löschwasser entstandenen Straßenglätte wurde ein Streufahrzeug der Straßenmeisterei angefordert. Ein Brandursachenermittler wird im Laufe des Tages vor Ort die Untersuchungen aufnehmen. Die Ermittlungen wegen Brandstiftung werden durch die Kriminalpolizei geführt.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here