Kleine Ursache, große Wirkung! Ölspureinsatz

0
6430

Grimma. Gleich mehrere Faktoren machten diesen Einsatz besonders.

Gegen 14 Uhr wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Grimma alarmiert, Grund war wie so oft eine Ölspur.

Anzeige

DSC 0305Eine Kehrmaschine hatte, resultierend aus einem technischen Defekt, große Mengen an Hydrauliköl verloren und auf der Karl-Marx-Straße bis in den Kreuzungsbereich der Colditzer Straße verteilt. Erfahrungsgemäß bleiben die Kosten auf dem Stadtgeldbeutel kleben denn die Verursacher sind meist kaum ermittelbar, verschwinden oder wollen es nicht gewesen sein.

Hier war es vorbildlich: Der Fahrer der Maschine bemerkte das Dilemma und verständigte die Feuerwehr um den Ölfilm zu beseitigen. Zusätzlich kam von der Herstellerfirma des havarierten Fahrzeuges eine weitere Kehrmaschine zum Einsatz, welche die Einsatzkräfte bei der Reinigung unterstützte. Diese hatten alle Hände voll zu tun die etwa 400 Meter lange Spur abzustreuen und abzustumpfen, da kam die Kehrmaschine gerade recht.

DSC 0383

Anzeige

 

Dennoch musste eine Spezialfirma zur Tiefenreinigung alarmiert werden um den letzten Ölrest aus den Poren der Straße zu holen. Ölspuren sind gerade für Kradfahrer eine Gefahr und verwandeln Straßen in spiegelglatte Fahrbahnen. Die Polizei sicherte den Einsatzort ab, das war auch nötig, denn so manche Verkehrsteilnehmer empfanden Absperrkegel und Feuerwehrfahrzeuge mit blauen Blinklichtern als Statisten ihres Heimweges, die man offenbar getrost ignorieren könnte. Der Einsatz dauerte mehrere Stunden. 

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here