222. Baby im Krankenhaus Grimma geboren

0
1804
Die glücklichen Eltern Martin Simlak und Sandra Schuhmann mit Tochter Sophia Eva. Foto: Muldentalkliniken

Grimma. Am 23. September 2020 um 17:17Uhr erblickte Sophia Eva Simlak in den Muldentalkliniken am Standort Grimma das Licht der Welt. Mit einer Größe von 52 Zentimetern und einem Gewicht von 3460 Gramm ist sie das 222. Baby, welches in diesem Jahr im Krankenhaus Grimma zur Welt kam.

Die Eltern Sarah Schumann und Martin Simlak aus Casabra bei Naundorf freuen sich über ihre zweite Tochter. Sie entschieden sich ganz bewusst für die Geburt in Grimma: „Für die Geburt unserer ersten Tochter waren wir in Riesa. Wir haben in letzter Zeit aber so viel Gutes vom Kreißsaal Grimma gehört, dass wir uns für die Geburt unseres zweiten Kindes vorab selbst ein Bild gemacht haben. Wir waren begeistert von dem modernen, gemütlichen und familiären Umfeld und haben uns gleich rundum wohlgefühlt“.

Super Betreuung vor, während und nach der Geburt
Schon am Vorabend der Geburt kümmerte sich die diensthabende Hebamme telefonisch um die werdende Mutter. Durch die lockeren Gespräche am Telefon erkannte die Hebamme, wann der optimale Zeitpunkt ist, um zum Krankenhaus aufzubrechen. „Das man so individuell betreut wird und dann auch noch telefonisch, das hat man nicht überall. Die Hebammen kümmerten sich rund um die Uhr um uns. Alle waren so freundlich und fürsorglich, das hat uns unheimliche viel Vertrauen und Sicherheit gegeben“, resümiert Sarah Schumann. Nach der Geburt bezogen die Eltern auf der Station für Gynäkologie und Geburtshilfe ein geräumiges Familienzimmer. Auch mit dem Kinderwagen, der auf der Station ausgeliehen werden kann, hatte die junge Familie schon kleine Spaziergänge gemacht.

Anzeige

Kurse und Angebote für werdende Eltern und Geschwisterkinder
Die Hebammen bieten werdenden Eltern verschiedene Kurse im Vorfeld an. „In der Geschwisterschule haben auch die Kleinsten die Möglichkeit, sich spielerisch mit der Ankunft des Geschwisterkindes auseinanderzusetzen. Kinder erfahren hier, welche Rolle ein Baby in der Familie einnimmt, was das Baby braucht und welche Aufgaben als große Schwester oder großer Bruder anfallen. Auch das Wickeln und Anziehen wird hier spielerisch anhand von Puppen gezeigt und geübt“, so Mandy Wendrich, leitende Hebamme im Kreißsaal Grimma. Dieses Angebot nahmen auch Sarah Schumann und Martin Simlak mit ihrer großen Tochter wahr.

Freiberufliche Hebammen betreiben die Geburtsstation
Die Hebammenpartnerschaft mit den Muldentalkliniken am Standort Grimma besteht seit September 2018. 13 Beleghebammen sorgen für eine individuelle und liebevolle Geburtsbegleitung. Die Muldentalkliniken stellen die Räumlichkeiten zur Verfügung. Frauenärzte, Anästhesisten, OP Team und Labor sind ebenfalls jederzeit vor Ort und können bei Komplikationen währen der Geburt eingreifen.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here