Polizeiberichte vom 04.10.2020 der PD Leipzig

0
832
Der Polizeiposten ion Connewitz wurde schon mehrfach Ziel von Attacken. Archivbild

Leipzig/Nordsachsen/Landkreis Leipzig. Kind bei Verkehrsunfall verletzt | Sachbeschädigungen durch Graffiti am Gebäude der Polizeiaußenstelle Wiedebachpassage | Täter bricht zweimal in Supermarkt ein

Kind bei Verkehrsunfall verletzt
Ort: Leipzig (Sellerhausen-Stünz), Riesaer Straße
Zeit: 02.10.2020, gegen 14:10 Uhr
Der Fahrer (38, deutsch) eines Pkw Opel Astra beabsichtigte, an der Kreuzung Riesaer Straße/Theodor-Heuss-Straße nach links abzubiegen. Ein 11-jähriges Kind (m) stand am rechten Fahrbahnrand und überquerte die Fahrbahn vor einem stehenden Transporter zur Straßenbahnhaltestelle. Als der Linksabbiegerverkehr losrollte, fuhr der Opelfahrer wieder an. In dem Moment kam der Junge vor dem Transporter von der rechten in die linke Fahrspur gelaufen und wurde vom anfahrenden Pkw Opel erfasst. Das Kind wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Am Pkw Opel entstand Sachschaden in noch nicht bekannter Höhe. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen einer fahrlässigen Körperverletzung aufgenommen.

Diebstahl einer Massageliege
Ort: Markkleeberg
Zeit: 02.10.2020, gegen 19:30 Uhr bis 22:00 Uhr
Freitagabend wurde durch einen unbekannten Mann eine Massageliege aus einer Sauna entwendet. Im Massageraum wurde das Fenster von innen geöffnet und anschließend die Liege über das Fenster von außen herausgeholt. In der weiteren Folge wurde die Liege in einen Pkw Mini geladen, der durch eine unbekannte Frau gefahren wurde. Die Fahrerin blieb die gesamte Zeit im Auto sitzen. Der Stehlschaden befindet sich im mittleren vierstelligen Bereich. Es wurden Ermittlungen wegen eines Diebstahls aufgenommen. (tl)

Anzeige

Räuberischer Diebstahl
Ort: Leipzig (Grünau-Nord), Lützner Straße
Zeit: 02.10.2020, 18:54 Uhr
Freitagabend kam es zu einem räuberischen Diebstahl in Grünau-Nord. Ein unbekannter Mann nahm Energydrinks aus dem Regal eines Supermarktes und steckte diese in seinen mitgeführten Rucksack. Gemeinsam mit einem weiteren Unbekannten begab er sich zum Kassenbereich und legte verschiedene Waren auf das Kassenband. Da dem Ladendetektiv (36) auffiel, dass die Getränke nicht auf dem Band lagen, forderte er den Unbekannten auf, seinen Rucksack zu öffnen. Dieser Aufforderung kam der Mann jedoch nicht nach und ging in Richtung Ausgang. Seine Begleitung verließ den Markt und ein dritter unbekannter Mann trat an den Ladendetektiv heran, drängte sich zwischen die Beiden und schubste den 36-Jährigen. Im Anschluss flüchteten die drei Männer mit ihren Fahrrädern über die Lützner Straße in unbekannte Richtung. Es entstand ein Stehlschaden im oberen einstelligen Bereich. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier Südwest, Ratzelstraße 222 in 04207 Leipzig, Tel. (0341) 9460-0 zu melden.

Gefährdung des Straßenverkehrs mit 1,1 Promille
Ort: Leipzig (Grünau-Ost), Lützner Straße/ Brünner Straße
Zeit: 03.10.2020, gegen 10:05 Uhr
Der Fahrer (42, deutsch) eines Pkw VW Touran fuhr von der Saarländer Straße nach links auf die Lützner Straße. Beim Abbiegen gelangte er in die daneben befindliche Linksabbiegerspur, sodass ein dort fahrender Streifenwagen abbremsen musste, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Der 42-Jährige fuhr weiter auf der Lützner Straße stadtauswärts und bog an der nächsten Kreuzung in die Brünner Straße ab. Dort geriet er auf die Gegenfahrbahn, sodass ein anderer Verkehrsteilnehmer ebenfalls abbremsen und ausweichen musste. Nachdem Polizeibeamte den VW-Fahrer anhalten konnten, ergab ein freiwilliger Atemalkoholtest bei dem 42-Jährigen einen Wert von 1,1 Promille. Der Tatverdächtige wurde zur Durchführung einer Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Es wurden Ermittlungen wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs aufgenommen.

Täter bricht zweimal in Supermarkt ein
Ort: Leipzig (Möckern), Dantestraße
Zeit: 03.10.2020, gegen 05:00 Uhr und 04.10.2020; gegen 04:20 Uhr
Indem ein zunächst unbekannter Täter ein Lüftungsgitter gewaltsam öffnete und danach die Zwischendecke beschädigte, verschaffte er sich Zutritt zum Verkaufsraum eines Supermarktes. Aus diesem entwendete er Zigaretten und Tabak im Wert von circa 1.000 Euro. Durch Ermittlungen konnte der Tatverdächtige (32, deutsch) ermittelt und das Diebesgut in dessen Wohnung sichergestellt werden. In der darauffolgenden Nacht verschaffte sich der 32-Jährige auf die gleiche Art und Weise, erneut unberechtigt Zutritt zu dem Supermarkt. Polizeibeamte konnten den Mann diesmal noch am Tatort feststellen. Aufgrund der Einbrüche wurde der 32-Jährige vorläufig festgenommen und es wird nun in zwei Fällen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls ermittelt. Der Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Anzeige

Brand in Mehrfamilienhaus
Ort: Leipzig (Grünau-Mitte), Ringstraße
Zeit: 03.10.2020, gegen 14:45 Uhr
Am Nachmittag wurde durch Unbekannt im Flur eines Mehrfamilienhauses ein Kinderwagen angezündet. Durch den Brand des Kinderwagens wurden dieser und ein Roller komplett zerstört sowie das Treppenhaus durch den Qualm erheblich verrußt. Die Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt. Es wurde durch den Brand niemand verletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen.

Brandstiftung an zwei Pkws
Ort: Mügeln, Gartenstraße
Zeit: 03.10.2020, gegen 22:00 Uhr
Am gestrigen Abend wurden durch Unbekannt zwei Pkw, die auf einem öffentlichen Parkplatz abgestellt waren, angezündet. An dem Pkw Seat Ibiza und dem Pkw Audi A1 entstand Sachschaden von circa 22.000 Euro. Die Ermittlungen wegen Brandstiftung wurden eingeleitet.

Sachbeschädigungen durch Graffiti am Gebäude der Polizeiaußenstelle Wiedebachpassage
Ort: Leipzig (Connewitz), Biedermannstraße 13
Zeit: 03.10.2020, 12:15 Uhr – 16:35 Uhr
Gestern Nachmittag wurde durch Unbekannt ein 2,20 m x 2,20 m großes Graffito am Rolltor zur Tiefgarage der Außenstelle des Polizeirevieres Leipzig Südost angebracht. Das Graffito an der Tiefgaragenzufahrt zur Wiedebachpassage wurde mit einem Schriftzug in weißer Farbe, die rot umrandet ist, besprüht.
Ort: Leipzig (Connewitz), Biedermannstraße 13
Zeit: 04.10.2020, gegen 05:00 Uhr – 07:15 Uhr
In der Nacht zum Sonntag wurden durch Unbekannt acht Fensterscheiben der Außenstelle der Polizei in der Wiedebachpassage mit verschiedenen Schriftzügen besprüht. Die Graffiti wurden mit bronzener Farbe auf die Scheiben gesprüht. Am Gebäude wurden zudem orangefarbene Farbflecken festgestellt. Die Polizei hat in beiden Fällen die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. Der entstandene Sachschaden kann gegenwärtig noch nicht beziffert werden.

Fahrer eines Kleinkraftrad mit 2,44 Promille unterwegs
Ort: Colditz, S 44, Am Tiergarten
—> Beitrag

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here