Coronaticker für den Landkreis Leipzig: Aktuell 129 Infizierte – Zwei weitere Todesfälle – Inzidenzzahl 51,9

0
80436

Landkreis Leipzig. Hier werden die aktuellen Meldungen zum Landkreis Leipzig und was sonst rund um das Thema wichtig ist, eingestellt.

Fallzahlenübersicht:

AKTUELLE MELDUNGEN:

26.10.2020: Zwei weitere Todesfälle – Inzidenz bei 51,9 – verschärfte Maßnahmen gelten für mindestens sieben Tage
Die Zahl der Infektionen liegt heute bei 492 (+ 17 zum Vortag). Das sind fortlaufend alle Infektionen, die seit Anfang März 2020 im Kreisgebiet nachgewiesen wurden. Darunter sind 129 Personen, die aktuell mit dem Virus Covid-19 infiziert sind. In den vergangenen Tagen sind zwei Menschen im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Somit steigt die Zahl der Todesfälle im Landkreis Leipzig auf sechs. In Quarantäne befinden sich derzeit 700 Personen. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen beträgt nun 51,9.
Die folgenden verschärften Maßnahmen gelten somit verpflichtend und mindestens für die kommenden sieben Tage (mindestens bis 2. November):

  • Feierlichkeiten ausschließlich im Familien- und Freundeskreis im öffentlichen und privaten Raum mit bis zu zehn Personen aus höchstens zwei Hausständen zulässig
  • Erhebung von personenbezogenen Daten zur Nachverfolgung von Infektionen durch Veranstalter und Betreiber von Betrieben, Sportstätten, Gastronomie, Hotels, Beherbergungsstätten, Hochschulen, Aus- und Fortbildungsstätten sowie von Ansammlungen im öffentlichen Raum, ausgenommen ist der Bereich von Geschäften, Läden und Verkaufsständen
  • Mund-Nasenbedeckung im öffentlichen Raum an Orten, an denen Menschen dichter oder länger zusammenkommen (z.B. Bushaltestellen, Spielplätze, Wochenmärkte), auch bei Versammlungen
  • Sperrstunden von 22 Uhr bis 5 Uhr des Folgetages in Schank- und Speisewirtschaften zu schließen. Kein Alkoholausschank
  • Tragen einer Mund-Nasenbedeckung in Schulgebäuden und auf dem Gelände, jeweils mit Ausnahme des Unterrichts
  • Tragen einer Mund-Nasenbedeckung in öffentlich zugänglichen Räumlichkeiten mit regelmäßigem Publikumsverkehr
  • Max. 100 Teilnehmer bei Veranstaltungen, Ausnahmen sind nur möglich, wenn ein neues Hygienekonzept mit dem Gesundheitsamt abgestimmt ist.
  • Wenn der Inzidenzwert von 50 nicht binnen zehn Tagen unterschritten wird, sind Zusammenkünfte und Ansammlungen im öffentlichen Raum auf zwei Hausstände oder fünf Personen beschränkt

Wenn der Wert beispielsweise am morgigen Dienstag unter 50 liegt, bleiben die verschärften Maßnahmen trotzdem gültig. Die Auflagen können nur gelockert werden, wenn im Landkreis Leipzig der Inzidenzwert sieben Tage in Folge jeden Tag unter 50 Neuinfektionen pro 100.00 Einwohnern liegt.

Wenn der Inzidenzwert von 50 nicht binnen zehn Tagen unterschritten wird, sind Zusammenkünfte und Ansammlungen im öffentlichen Raum auf zwei Hausstände oder fünf Personen beschränkt.

Anzeige

24.10.2020: Tischabstand in der Gastronomie weiter bei mindestens 1,50 Metern
Korrektur-Hinweis zur neuen Allgemeinverfügung Hygiene
Das Gesundheitsministerium weist daraufhin, dass bei der Abgabe von Speisen in der Gastronomie weiterhin ein Mindestabstand zwischen den belegten Tischen von mindestens 1,50 Metern in Innenräumen einzuhalten ist. Ein redaktioneller Übermittlungsfehler in der neuen Allgemeinverfügung zur Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung des Corona-Virus wurde korrigiert. Mit Bezug auf die Hygieneregeln für Sportstätten, Fitness- und Sportstudios sowie Tanzschulen und Tanzvereine und organisierte Tanzlustbarkeiten unter freiem Himmel gilt weiterhin: Das Sitzen an Tischen ist gestattet mit Personen des eigenen oder eines weiteren Hausstandes oder mit bis zu zehn weiteren Personen, wobei in Innenräumen der Mindestabstand von 1,50 Metern zwischen den Tischen einzuhalten ist. Die aktuelle Allgemeinverfügung zur Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung des Corona-Virus finden Sie hier:
https://www.coronavirus.sachsen.de/download/20201023_AV_Hygieneauflagen2.pdf

23.10.2020: Landkreis Leipzig. Das Landratsamt reagiert auf die steigenden Coronafallzahlen nun wie angekündigt mit einer Allgemeinverfügung: >>>Allgemeinverfügung<<<

23.10.2020: Stadtverwaltung bittet um Kontakt per Telefon oder E-Mail
Grimma
. Aufgrund der gestiegenen Infektionszahlen ergreift die Stadtverwaltung Grimma weitere Vorsichtsmaßnahmen im Interesse ihrer Bürgerinnen und Bürger. Ab Montag, den 26. Oktober, sind sämtliche Verwaltungsgebäude für den öffentlichen Besucherverkehr nur nach vorheriger Terminvereinbarung bei dringend notwendigen Belangen zugänglich. Ist eine Klärung auch über Telefon, E-Mail oder postalisch möglich, bittet die Stadtverwaltung darum, diese Möglichkeiten zu bevorzugen.

23.10.2020: Wurzen/Grimma. Aufgrund der steigenden Corona-Zahlen müssen die Muldentalkliniken an den Standorten Grimma und Wurzen erneut verstärkte Vorsichtsmaßnahmen zum Schutz der Patienten sowie des Personals ergreifen. —> Beitrag

23.10.2010: Landkreis Leipzig. Seit Donnerstag gilt der Landkreis Leipzig als Risikogebiet. Darf ich nun noch verreisen? —> Beitrag

22.10.2020:  Sachsen. Zweistufiges System zur Festlegung von Maßnahmen eingeführt Die Entwicklung der Coronavirus-Infektionszahlen hat in den vergangenen Tagen an Dynamik zugenommen. Darauf reagiert die sächsische Staatsregierung, indem sie die geplante Änderung der Corona-Schutz-Verordnung vorzieht. Die neue Verordnung, die heute durch Gesundheitsministerin Petra Köpping in Dresden vorgestellt wurde, gilt vom 24. Oktober bis zum 25. Januar 2021.—> Beitrag

22.10.2020: Sächsische Staatsregierung kündigt neue Corona-Schutzverordnung an Angesichts der steigender Corona-Zahlen müssen sich die Sachsen auf mehr Beschränkungen einstellen. Gesundheitsministerin Petra Köpping will heute in Dresden die neue Corona-Schutzverordnung für den Freistaat vorstellen. Die aktuelle Verordnung gilt eigentlich noch bis zum 2. November. Wegen der schnell steigenden Fallzahlen sollen die Änderungen aber vorgezogen werden

22.10.2020: Wann wird getestet? Wer muss in Quarantäne? Landkreis Leipzig. Keine Schule und keine Infektion ist genau wie die andere, erklärt der Landkreis.  Die Ärztinnen und Ärzte des Gesundheitsamtes entscheidet immer anhand der Situation vor Ort. —> Beitrag

 

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here