Alternative zum Naunhofer Adventszauber geplant – Naunhof sucht Akteure

0
401
Archivbild/Stadt Naunhof

Naunhof. Zwar sind in Sachsen laut aktueller Corona- Schutzverordnung Weihnachtsmärkte erlaubt, aber dennoch sieht die Naunhofer Kultur WerkStadt die Durchführung eines solchen Festes unter Pandemiebedingungen kritisch.Aktuell prüft man Alternativen.

Die einzuhaltenden Hygieneregeln lassen sich nur unter erheblichem Aufwand absichern. Zudem ist den Zutritts- und Nachverfolgungsbestimmungen nachzukommen. Unter Umständen und mit Zustimmung des Gesundheitsamtes wird es eventuell eine „raumumfassendere“ Variante eines Weihnachtsmarktes als Höhepunkt am ersten Adventswochenende in Naunhof geben.

Dennoch hat die Kultur WerkStadt mit Akteuren aus den Ortsteilen nach Alternativen gesucht. Warum nicht mal was ganz anderes für Naunhof und seine Ortsteile ausprobieren? In anderen Orten wird das Konzept eines „Lebendigen Adventkalenders“ bereits seit Jahren erfolgreich praktiziert. Nun soll ein vergleichbares Konzept für die Stadt Naunhof und seine Ortsteile entstehen. Hierfür sollten Vereine, Unternehmen, Privatpersonen und Einrichtungen aus Naunhof und allen Ortsteilen mobilisiert und begeistert werden, um idealerweise vom 1. bis zum 4. Advent täglich ein Angebot vorzuhalten.

Anzeige

Es werden also 22 Akteure benötigt, ohne deren Unterstützung diese Veranstaltung nicht möglich ist. Denkbar sind kleinere Konzerte oder andere Aufführungen, aber auch Präsentationen an verschiedenen Orten und Einrichtungen, Schnupper-, Bastel- und Kreativnachmittage etc. Der Kreativität sollen keine Grenzen gesetzt werden. Allen Beteiligten wird so eine Plattform geboten, um ihren Bekanntheitsgrad zu steigern. Viele der Angebote werden nur mit Voranmeldung funktionieren, da die Plätze in den relevanten Einrichtungen begrenzt sind. Damit reduzieren sich von vorn herein Menschenansammlungen und halten sie in einem überschaubaren und nachverfolgbaren Rahmen. Die Einnahmen verbleiben beim jeweiligen Akteur. Oberste Priorität hat natürlich ein Hygienekonzept, welches von der Kultur WerkStadt über alle Angebote hinweg erstellt, den Beteiligten an die Hand gegeben wird und von allen Akteuren eingehalten und überwacht werden muss. Verfügen die Beteiligten bereits über ein eigenes Hygienekonzept, findet dieses auch Anwendung. Die Kultur WerkStadt sammelt die Interessenten und wird entsprechend ein Programm kreieren, welches presse- und medienwirksam publiziert wird.

Die Naunhofer Kultur WerkStadt bittet Sie herzlich, im Sinne der Sache aktiv zu werden und einen Tag im Adventskalender der Stadt zu gestalten. Kommen Sie mit uns ins Gespräch, um Möglichkeiten auszuloten, Ihre Ideen vorzutragen und Teil von etwas Neuem zu werden. Ihre Rückmeldung erwarten wir aufgrund der Kürze der Zeit bis 5. Oktober an die
Naunhofer Kultur WerkStadt
Norman Käckermann
Mail: kultur@naunhof.de
Tel. 034293/475647

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here