Geflügelpest in Trebsen ausgebrochen!

0
5353
Foto: pixabay

Trebsen. Bei einem am 02.02.2017 in Schlosspark Trebsen gefundenen Bussard, wurde nun durch das Friedrich-Löffler-Institut der Verdacht auf den hochpathogenem aviären Influenzavirus Typ H5N8 bestätigt.

Die entsprechenden Restriktionszonen (ein Sperrbezirk mit ca. 3km-Radius und ein Beobachtungsgebiet mit ca. 10km-Radius) werden laut Angaben des Landkreises derzeit eingerichtet. Die konkret betroffenen Gebiete und die dazugehörigen Auflagen, können der Allgemeinverfügung im Download entnommen werden.

Anzeige

Allgemeinverfügung Landkreis Leipzig

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here