Unternehmensumfrage bestätigt Standortattraktivität Grimmas

0
288
Archivbild/Sören Müller

Grimma. Die Leipziger Industrie- und Handelskammer und die Handwerkskammer Leipzig befragten ortsansässige Unternehmen zu 48 unterschiedlichen Faktoren, die für ein Unternehmen bei der Standortentscheidung relevant sind.

Das Ergebnis: Grimma punktet im Mitteldeutschen Vergleich in erster Linie mit Lebensqualität. Als größte Stadt im Landkreis Leipzig übernimmt die Stadt die Leuchtturmfunktion und hebt sich durch ein gutes Image hervor.

„Die Auswertung zeigt, dass die Unternehmer sich in Grimma gut aufgehoben fühlen und mit der Arbeit der Stadtverwaltung sehr zufrieden sind. Darauf sind wir sehr stolz“, so Oberbürgermeister Matthias Berger. Vor allem mit der Umweltqualität, den Naherholungsmöglichkeiten und dem Image der Stadt sind die Grimmaer Betriebe zufriedener als Unternehmen in den meisten anderen Städten Mitteldeutschlands. Nach Einschätzung der ansässigen Unternehmen brilliert die Stadt mit ihren Freizeit-, Kultur- und Sportmöglichkeiten, sowie der verkehrsgünstigen Lage und der medizinischen Versorgung. In keiner anderen Stadt bewerteten die Unternehmen die allgemeinen Lebenserhaltungskosten so gut wie in Grimma.

Anzeige

Auch die Einkaufsmöglichkeiten und die Angebote zur Kinderbetreuung werden den Erwartungen der Unternehmen in hohem Maße gerecht. Die Gewerbesteuer entspricht dem sächsischen Durchschnitt. Auch die Preise für Gewerbegrundstücke oder für Gewerbemieten wurden mit „sehr fair“ bewertet. In der Umfrage stellte sich heraus, dass die Firmenchefs die Erreichbarkeit der Stadtverwaltung für Unternehmen lobten und mit der Bearbeitungsdauer von Anträgen und Genehmigungsverfahren durch die Stadtverwaltung zufrieden sind. „Derzeit investieren wir 50 Millionen Euro in die Breitbandanbindung. In der nächsten Studie werden wir sicherlich mit einem sehr guten Ergebnis abschneiden“, so der Oberbürgermeister.

Rund 52 Prozent der abgefragten Faktoren wurden durch die Grimmaer Unternehmen überdurchschnittlich positiv bewertet. Insgesamt beteiligten sich 56 Grimmaer Firmen an der Befragung, die 2019 von der Industrie- und Handelskammer Leipzig und Halle sowie der Handwerkskammer Leipzig und Halle angeschoben wurde. Die Unternehmensbefragung in den 26 größten Städten der Region Halle/Leipzig wiederholt sich aller fünf Jahre. Die Ergebnisse sind unter www.grimma.de abrufbar.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here