Ferien im Museum

0
1799
Foto: Rolf Hofmann

Grimma. Am 15. und 22. Februar 2017 (jeweils mittwochs) heißt es wieder: Ferien im Museum.

Von 10.00 bis 11.00 Uhr sind Vorschul- und Grundschulkinder eingeladen, im Göschenhaus auf eine ganz besondere Spurensuche zu gehen: Unter dem Motto „Von wegen verstaubt: das Entdeckermuseum“ erleben die Kinder eine spannende Reise in die Geschichte. Mehr wird aber noch nicht verraten. Die Kostenpauschale beträgt 3 Euro pro Kind, Erzieher haben freien Eintritt. Eine Anmeldung im Museum Göschenhaus ist unbedingt notwendig.

Ende der Winterpause

Anzeige

Nach der Winterpause öffnet am Sonnabend, dem 28. Januar, das Museum Göschenhaus wieder seine Tore, nicht ohne einige Neuerungen: Die umgestaltete Bauernstube wird wieder zu besichtigen sein, in der unter anderem von nun an eine kleine Druckerei präsentiert wird, die bisher im Seume-Haus am Markt 11 ausgestellt war. In der langen Geschichte des Göschenhauses wird so erstmals auch dem Drucker Georg Joachim Göschen konkret ein Platz im ehemaligen Sommersitz eingeräumt. Im Zentrum dieser kleinen Ausstellung zum Druckereiwesen steht dann die Probedruckpresse, die um 1800 in der Göschen‘schen Druckerei benutzt wurde – auch von Johann Gottfried Seume. Mit dem Beginn der neuen Saison des Museums werden auch noch einmal die Öffnungszeiten angepasst: Das Museum ist ab 2017 Mittwoch bis Sonntag von 11.00 bis 16.00 Uhr geöffnet, sowie jederzeit nach Vereinbarung.

Führungen finden stündlich statt, letzte Führung beginnt um 15.00 Uhr Derzeit ist das Museum nur mit einer Führung zu besichtigen; zukünftig soll es aber auch möglich sein, selbstständig die Dauerausstellung zu „erarbeiten“. Dazu laufen einige Vorbereitungen, die Ende 2017 bzw. 2018 umgesetzt werden sollen.

Quelle: PM Stadt Grimma

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here