BMA-Alarm und ein tapferer kleiner Junge am Schwanenteich

0
8909
Foto: Sören Müller

Grimma. Gleich zwei Einsätze hintereinander hatten die Feuerwehren heute Nachmittag abzuarbeiten.

Am frühen Nachmittag löste die Brandmeldeanlage (BMA) in der Gemeinschaftunterkunft für Asylsuchende in Grimma Süd aus. Dort rückten die Feuerwehren aus Grimma, Hohnstädt und Großbardau an. Der betroffene Brandmelder wurde durch Bauarbeiten ausgelöst, so konnten die Feuerwehren die Einsatzstelle zügig wieder verlassen.

Anzeige

Kaum losgefahren kam für die Grimmaer Kameraden der nächste Einsatz über Funk. In der Kita am Schwanenteich hatte sich ein Kleinkind in einem Spielgerät im Garten eingeklemmt und konnte sich nicht mehr selbst befreien. Die Retter demontierten das Spielgerät und betonten uns gegenüber wie tapfer der Kleine war. Das Ganze ging für das Kind ohne Blessuren, aber einem gehörigen Schreck, glimpflich aus. Gegen 16:30 Uhr war die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt. 

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here