Luther und die Fürsten

0
553
Foto: Stadt Wurzen

Wurzen. Auf spannende Geschichten, erzählt von Schloss- und Domführer Robert Schmidt, können sich die Teilnehmer der Vorträge und Führungen am 17. Und 24. November 2016 freuen.

Unter dem Titel „Luther und die Fürsten“ wird eingeladen, an diesen beiden Tagen auf Schloss Wurzen ab 13.15 Uhr ins spannende Geschehen vor 500 Jahren einzutauchen. War der „Thesenanschlag“ wirklich der Plan von Martin Luther? Warum erhielt er die Bannandrohung des Papstes erst über zweieinhalb Jahre später?

Warum setzten sich in Worms sogar die Anführer der katholischen Fürsten für Luther ein? Warum legte Martin Luther erst sieben lange Jahre nach Veröffentlichung der Thesen sein Mönchsgewand ab? Und wie verhinderte er 1542 einen sächsischen Bruderkrieg? Robert Schmidt wird natürlich auch Antworten geben. Die Teilnahme am Vortrag kostet 3 Euro pro Person. Im Anschluss an die reich bebilderte Zeitreise ins Reformationszeitalter beginnt um 14 Uhr die einstündige Führung (5 Euro p.P.) im schönsten bischöflichen Residenzschloss Sachsens mit seinen zahlreichen Netzzellengewölben, den brandgeschwärzten Wendeltreppen und den gewaltigen Balkendecken. Wer nach Vortrag und Führung immer noch nicht müde ist, kommt um 15 Uhr bei einer abschließenden 30minütigen Führung (3 Euro p.P.) durch den benachbarten Wurzener Dom mit seiner spätgotischen Architektur und der expressionistischen Ausstattung einfach nur ins Staunen, wie vielfältig Geschichte doch sein kann …

Anzeige

Details unter www.mittelalter-wurzen.de, dort auch weitere Informationen rund um Schloss und Dom Wurzen.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here